Umschreibung einer EU-Fahrerlaubnis

Eine Fahrerlaubnis, die in einem Staat der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) erworben wurde, ist ohne Einschränkungen in Deutschland gültig. Auf Wunsch kann auch ein ausländischer Führerschein aus der EU oder dem EWR in eine deutsche Fahrerlaubnis umgeschrieben werden.

  • Gültiger Personalausweis/Reisepass/vorläufiger Personalausweis
  • Biometrisches Passfoto (35 x 45 mm), siehe Anlage 8 Passverordnung (PassV). In den Zulassungsstellen steht ein Self-Service-Terminal zur Verfügung, um ein biometrisches Passbild zu erstellen.
  • Gültige ausländische Fahrerlaubnis (im Original).

Das persönliche Erscheinen des Antragsstellers ist erforderlich, um die nötigen Unterschriften leisten zu können.

Kann bei persönlicher Vorsprache in der Regel direkt bearbeitet werden.

Etwa 45 Euro

Zahlungsarten:

  • Girocard mit PIN (keine GeldKarte)
  • Kreditkarte (Master und VISA)
  • Debitkarte (Maestro und V-PAY)

 Die Zahlung mit Karte ist ausdrücklich erwünscht.

  • Straßenverkehrsgesetz (StVG)
  • Fahrerlaubnisverordnung (FeV)
  • Passverordnung (PassV) - Anlage 8
Führerschein, EU-Führerschein, ausländischer Führerschein, Umtausch, Umschreibung deutscher Führerschein

Infoboxen

Regelungen aufgrund von Corona

Ab 1. Juni gilt in Dienstgebäuden des Kreises eine Masken-Empfehlung. Vorherige Terminabsprache und das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln sind weiterhin Pflicht.

Weitere Hinweise
  • Eine Bezahlung ist nur mit EC- oder Kreditkarte möglich.
  • Auf dem Kundenparkplatz der Zulassungsstelle Soest kommt es wegen Bauarbeiten zu Einschränkungen. Die Durchfahrt zum Boleweg ist dauerhaft gesperrt. Das Wenden mit längeren Gespannen ist teilweise nicht mehr möglich.