Breitband Newsticker

Für den Breitband Glasfaserausbau im Kreis Soest wird derzeit die größte zusammenhängende Baustelle im Kreisgebiet betrieben. Um über den kontinuierlichen kreisweiten Baufortschritt zu informieren, wird hier fortlaufend und zeitnah im Newsticker berichtet. Außerdem informiert der Kreis Soest über die lokale Presse, Pressemitteilungen (auf Wunsch per Abo) und seine Social-Media-Kanäle auf Facebook und Twitter.

Dezember 2019/Kreis Soest/Geseke. Die ersten Glasfaserleitungen werden in die schon verlegten Leerrohre eingebaut. Dabei wird die Glasfaser vom Verteiler durch die Leerrohre bis zum Haus eingebracht und durchverbunden. Der Einbau der Aktivkomponenten im Verteiler folgt in Kürze.

November 2019/Kreis Soest. Wie laufen bei einem geförderten Breitbandanschluss die Kabel von der Straße ins Haus und von dort zum eigenen Router? In einem Modell der innogy Telnet GmbH lässt sich das sehr schön nachvollziehen (Foto links anklicken). Wer mehr Infos möchte, bitte hier klicken: http://j.mp/2ONXWdQ, dann auf den Punkt "Glasfaser-Hausanschluss".

12.11.19/Kreis Soest/Hochsauerlandkreis. In NRW ist die erste Pilotbaustelle mit einer weiteren innovativen Verlegemethode von Glasfaserkabeln der Firma Layjet gestartet. Alle Straßenbaulastträger aus dem Kreis Soest und dem Hochsauerlandkreis informierten sich in Olsberg im Live-Betrieb über das neue Tiefbauverfahren. Indem der Bereich zwischen Straße und Graben zur Verlegung genutzt wird, sind bis zu drei Kilometer Tagesleistung möglich. Der Breitbandausbau kann so erheblich beschleunigt werden.

Oktober 2019/Soest-Meiningserbauer: Die Tiefbauarbeiten haben begonnen. Über einen insgesamt 1,5 Kilometer langen Graben werden dort insgesamt 20 Glasfaser-Hausanschlüsse erstellt. Die Inbetriebnahme erfolgt nach der Fertigstellung des Backbone-Rings zu einem späteren Zeitpunkt.

Oktober 2019/Soest-Thöningsen: Aktuell starten die Tiefbauarbeiten entlang der B475 Richtung Welver und Einecke. Die Bauzeit beträgt etwa drei Wochen. In dem Zeitraum ist die Einecker Straße gesperrt. Der Obsthof Korn und die Tierarztpraxis Nordhaus können über Schwefe oder Klotingen angefahren werden.

Oktober 2019/Möhnesee/Soest/Welver. In Westrich, Epsingsen und Einecke werden die Tiefbauarbeiten für den Bau des Zuleitungsnetzes (Backbone) mittels Erdpflug weiter ausgeführt. Dank der sehr guten Wetterbedingungen haben die Arbeiter mit diesem Verfahren vier Kilometer an einem Tag realisiert. Das Verfahren ist optimal für weiche Böden geeignet.

14.10.19/kreisweit. Mission "kreisweiter geförderter Glasfaserausbau" geht weiter. Die Angebotsphase der Ausschreibung im 6. Call der Bundesförderung Breitbandausbau ist beendet. Jetzt folgen die nächsten Schritte, um superschnelle Glasfaser in die noch unterversorgten Bereiche zu bringen.

7.10.19/Möhnesee-Theiningsen. Die Bauarbeiten inklusive Erstellung der Glasfaser-Hausanschlüsse sind abgeschlossen. Aktuell laufen die letzten Pflaster- und Asphaltierungsarbeiten. Insgesamt wurden in Theiningsen drei Millionen Euro in die Breitband- und Erdgaserschließung investiert.

17.09.19/Kreis Soest. An der Uni Wuppertal gibt es eine gemeinsame Infothek von atene KOM, Bundesverband Glasfaseranschluss e. V., Gigabit.NRW und SIKoM. Rund 200 Fachleute, kommunale Vertreter, Wirtschaftsförderer sowie TK-Anbietern erörterten die Frage, welche Maßnahmen den Glasfaserausbau beschleunigen können. Ein Best-Practice-Beispiel für den geförderten Breitbandausbau stellte Breitbandkoordinator Christoph Hellmann vom Kreis Soest vor.

August 2019/Lippetal. Im Gasthof Willenbrink, Lippetal-Lippborg findet am 9. Oktober 2019 ab 18 Uhr eine Informationsveranstaltung der innogy Telnet GmbH statt. Eingeladen sind alle Einwohner des Fördergebietes Lippborg-West. Dort wird der weitere Ablauf des Breitbandausbaus ausführlich vorgestellt und es sind Ansprechpartner für Fragen vor Ort.

August 2019/Werl und Ense. In der Schützenhalle Mawicke findet am 8. Oktober 2019 ab 18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung der innogy Telnet GmbH statt. Eingeladen sind alle Einwohner von Werl und Ense. Dort wird der weitere Ablauf des Breitbandausbaus ausführlich vorgestellt.

August 2019/Lippstadt. Im Heimatschutzverein Mettinghausen (Alte Schule) findet am 8. Oktober 2019 ab 18 Uhr eine Informationsveranstaltung der innogy Telnet GmbH statt. Eingeladen sind alle Einwohner der Ortsteile Mettinghausen und Rebbeke. Dort wird der weitere Ablauf des Breitbandausbaus ausführlich vorgestellt.

August 2019/Wickede (Ruhr). In der Schützenhalle Wimbern findet am 7. Oktober 2019 ab 19 Uhr eine Informationsveranstaltung der innogy Telnet GmbH statt. Eingeladen sind alle Einwohner des Ortsteils Wimbern. Dort wird der weitere Ablauf des Breitbandausbaus ausführlich vorgestellt.

05.09.19/Kreis Soest und Welver-Einecke: Nach dem Ende der Sommerferien arbeitet die Westnetz GmbH weiter mit Hochdruck am Breitbandausbau im Kreisgebiet. Aktuell sind insgesamt 104 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Baustellen in circa 35 bis 40 Kolonnen im Einsatz. In der 38. Kalenderwoche  beginnen die Tiefbauarbeiten in Welver-Einecke. Im Zuge dieser Arbeiten werden auch Freileitungen durch Erdkabel ersetzt, um die Versorgungssicherheit des Ortes zu erhöhen.

29.08.19/Geseke: In dieser Woche hat die Firma Westnetz mit Tiefbauarbeiten im Huchtweg in Geseke begonnen. Das Gebiet wird damit an das Zuleitungsnetz angeschlossen. Der nächste Schritt ist dann die Erstellung der Glasfaser-Hausanschlüsse.

23.08.19/kreisweit: Mission "kreisweiter geförderter Glasfaserausbau"  geht weiter. Der Teilnahmewettbewerb der Ausschreibung im 6. Call der Bundesförderung Breitbandausbau ist erfolgreich abgeschlossen worden. Die heiße Phase der Angebotsabgabe beginnt nun. Der Kreis Soest freut sich auf Angebote.

23.08.19/Soest-Epsingsen. In der kommenden Woche wird die Westnetz GmbH wie bereits in Millinghausen (Foto) mit Tiefbauarbeiten in Soest-Epsingsen beginnen. Über eine Länge von 1,1 Kilometern wird der Ort damit an das Zuleitungsnetz angeschlossen.

August 2019/Soest. Am 27. August 2019 findet von 14 bis 18 Uhr in der Schützenhalle Balksen-Katrop-Thöningsen eine offene Sprechstunde der innogy Telnet GmbH statt. Eingeladen sind alle Einwohner der Ortsteile Katrop und Thöningsen. Anmeldung unter glasfaser.soest@alpha-internet.de

16.08.19/Erwitte-Millinghausen. In dieser Woche (KW 33) hat die Westnetz GmbH mit Tiefbauarbeiten in Millinghausen begonnen. Ziel ist die Anbindung des Ortes über das Zuleitungsnetz (Backbone) an den Datenstrom. Sobald diese Erschließung erfolgt ist, beginnen in Millinghausen die Arbeiten an den Glasfaser-Hausanschlüssen.

August 2019/Rüthen. Die Tiefbauarbeiten in Kellinghausen und Eringerfeld sind schon abgeschlossen. Als nächstes wird mit der Ausführung der Montagearbeiten am Glasfaserkabel vor Ort begonnen. Dabei wird die Glasfaser vom Verteiler bis zum Haus in die vorhandenen Leerrohre eingebracht und durchverbunden.

August 2019/Geseke/Eringerfeld und Warstein/Allagen. Derzeit legt Innogy die ersten Hausanschlüsse mit Hilfe des Erdverdrängungsverfahrens. Dabei werden zwei Löcher benötigt - eins an der Straße und eins direkt am Gebäude. Durch das Loch an der Straße wird anschließend mit einer "Erdrakete" ein Schacht bis zum Loch am Haus gebohrt. Beete und gepflasterte Wege bleiben dabei erhalten. Ein Erklärvideo findet sich hier unter "Erklärvideo: Wie wird Glasfaser verlegt".

Ausbau Zuleitungsnetz kreisweit auf Hochtouren

August 2019/Kreisweit. Der Glasfaserausbau geht voran. Die großen Kabeltrommeln, die derzeit an vielen Orten am Straßenrand zu sehen sind, kommen beim Bau des Zuleitungsnetzes (Backbone) zum Einsatz. Derzeit arbeiten rund 50 Bautrupps gleichzeitig an verschiedenen Standorten am Glasfaserausbau.

August 2019/Geseke. Der Bau des Zuleitungsnetzes (Backbone) nimmt weiter Fahrt auf. Von Langenstraße in Richtung Eringerfeld geht der Trassenbau weiter voran. Hier wurde mit Hilfe einer Erdfräse der Graben im steinigen Boden erstellt. Bei dieser Methode wird ein Schlitz in die Oberfläche gefräst, in dem dann das Leerrohr unmittelbar verlegt und sofort mit einer Füllmasse wieder verschlossen wird. 200 bis 600 Meter Strecke sind damit am Tag möglich.

August 2019/Werl. In Mawicke werden die Tiefbauarbeiten für den Bau des Zuleitungsnetzes (Backbone) mittels Erdpflug ausgeführt. Der Erdpflug wird mit Hilfe einer Zugmaschine durch das Erdreich gezogen. Dabei entsteht eine Furche, in die ein flexibles Leerrohr verlegt wird. Im Rohr wird dann im Nachhinein die Glasfaser eingebracht. Mit diesem Verfahren können bis zu 2 km am Tag realisiert werden.

Juni 2019/Rüthen. Von Heddinghausen in Richtung Eringerfeld wird der Zuleitungsbau (Backbone) durch Spühlbohrung weitergeführt. Damit können Rohrleitungen unterirdisch verlegt werden, ohne dazu einen Graben ausheben zu müssen. Das Verfahren wird bei steinigem Untergrund verwendet. Dabei wird in der Regel eine Streckenleistung von rund 400 Metern erreicht.

Juni 2019/Rüthen. Der Bau des Zuleitungsnetzes (Backbone) schreitet weiter voran. In offener Bauweise wird von Rüthen Spitze Warte in Richtung Heddinghausen weiter an der Schließung des Backbone Rings gearbeitet. Gleichzeitig wurde eine 10 Kilovolt-Stromleitung, die bisher oberirdisch verlegt war, mit in den entstandenen Graben eingebracht.

27.05.19/Kreis Soest. Vorstellung einer weiteren innovativen Verlegemethode der Firma Layjet. Über 30 Interessierte verschiedener Straßenbaulastträger informierten sich im Kreishaus über das neue Tiefbauverfahren. Hierbei wird der Bereich zwischen Straße und Graben zur Verlegung des Glasfaserkabels genutzt, bei einer Tagesleistung von bis zu 3 Kilometern Strecke. Was auf großes Interesse stieß.  

Mai 2019/Möhnesee. Auch von Meiningserbauer in Richtung Theiningsen wird der Bau des Zuleitungsnetzes (Backbone) durch das Spühlbohrverfahren weiter vorangetrieben. Zu Beginn muss das Zuleitungsnetz von den Hauptstrecken bis in die jeweiligen unterversorgten Ortslagen mittels Tiefbau geführt werden, im Anschluss wird die Glasfaser bis in jedes Haus gebracht.

Mai 2019/Warstein. Auf der Strecke von Niederbergheim nach Hirschberg erfolgt der Bau des Zuleitungsnetzes (Backbone) mittels Spühlbohrverfahren. Die Besonderheit auf dieser Strecke war, dass hier 4 Spühlbohrgeräte gleichzeitig eingesetzt wurden und so 5 Kilometer Strecke in einer Woche trotz felsigem Untergrund hergestellt werden konnte.

Ansprechpartner - Fragen zur Bundesförderung

Breitbandkoordinator

Christoph Hellmann 02921 30-3494 breitband@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details

Sachbearbeiterin

Christine Dietscheidt 02921 30-3820 breitband@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z