K 30 zwischen Vierhausen und Werl gesperrt

Fahrbahn wird ab 26. Juli saniert – Gleichzeitig Bauarbeiten auf der Stadtstraße Haarweg

Zum Schulbeginn wieder frei
Wegen Bauarbeiten bleiben die Kreisstraße K 30 (Waltringer Weg) und die Stadtstraße Haarweg in Werl ab dem 26. Juli gesperrt. Die Bauarbeiten sollen rechtzeitig zum Schulbeginn nach den Sommerferien beendet sein, so dass keine Einschränkungen des Busverkehrs entstehen. Symbolfoto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 21.07.2021 10:00

Kreis Soest (kso.2021.07.21.411.-rn). Am Montag, 26. Juli, beginnen Bauarbeiten auf der Kreisstraße K 30 (Waltringer Weg) in Werl. Es handelt sich um den 1.500 Meter langen Abschnitt zwischen dem Ortsausgang Ense-Vierhausen und der Brücke über die A 44. Gleichzeitig wird die Werler Stadtstraße Haarweg auf rund 300 Metern von der K 30 in Höhe Vierhausen Richtung A 445 saniert. Beide Strecken bleiben während der Arbeiten gesperrt. Die Abteilung Straßenwesen des Kreises bittet um Verständnis.


An beiden Straßen werden nach dem Abfräsen der Asphalt-Deckschicht zunächst vorhandene Schäden beseitigt, um im Anschluss eine neue Tragschicht und Asphalt-Deckschicht einzubauen.

Die ausgeschilderte Umleitung führt über Wickede (Ruhr). Die Bauarbeiten sollen rechtzeitig zum Schulbeginn nach den Sommerferien beendet sein, so dass keine Einschränkungen des Busverkehrs entstehen. Die Baukosten für die Arbeiten an der Kreisstraße betragen 206.000 Euro, für die Maßnahme auf der Stadtstraße fallen 74.000 Euro an.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z