Weitere Lockerungen frühestens ab 13. Juli möglich

Neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW sieht gemäß neuer Stufe 0 weitere Erleichterungen bei stabiler Inzidenz unter 10 vor

Pressemeldung vom 08.07.2021 14:00

Kreis Soest (kso.2021.07.08.394.mk). Der Inzidenzwert im Kreis Soest liegt seit dem 7. Juli 2021 laut RKI unter der Marke von 10 Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Das hat bereits zu ersten Nachfragen bei der Kreisverwaltung geführt, wann im Kreis Soest die neue Stufe 0 gilt, gemäß der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW mit Gültigkeit ab dem 9. Juli. Die neue Stufe 0 sieht weitere Lockerungen vor.


Dazu erklärt der Kreis Soest: Aktuell befindet sich der Kreis Soest in Stufe 1. Die Zuordnung zur niedrigeren Inzidenzstufe 0 erfolgt gemäß der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW, wenn der jeweilige Grenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Kalendertagen unterschritten wird, mit Wirkung für den übernächsten Tag. Die 7-Tage-Inzidenz lag im Kreis Soest am 7. Juli bei 9,6 laut RKI. Unterstellt, es bleibt bei der jetzigen Entwicklung und der Kreis Soest läge die nächsten fünf Kalendertage zuzüglich zwei weiterer Tage unterhalb einer Inzidenz von 10, würde im Kreis Soest ab dem 13. Juli, 0 Uhr, die neue Stufe 0 gelten. Das Land NRW würde die Gültigkeit in diesem Fall feststellen und auf seiner Internetseite veröffentlichen. 

Die sich dann gemäß der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW ergebenden Lockerungen gemäß der neuen Stufe 0 hat das MAGS in einer Pressemitteilung (https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/nordrhein-westfalen-passt-coronaschutzverordnung-regionen-mit-inzidenzen-von-10) zusammengefasst.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z