Fünf Neuinfektionen

Aktuell 17 Personen infiziert – 499 gelten als genesen

Pressemeldung vom 18.09.2020 15:00

Kreis Soest (kso.2020.09.18.548.-rn). Es gibt fünf neue Corona-Fälle, und zwar in Soest (4) und in Lippstadt. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle, Stand 18. September, 14 Uhr, 524 (Vortag: 519). Als genesen gelten 499 Menschen (Vortag: 494). 17 sind aktuell infiziert (Vortag: 17). Stationär behandelt werden muss eine Person. Intensivpflichtig ist zurzeit niemand. 8 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.


Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden im Überblick (in Klammern die Vortags-Werte): 

  • Anröchte: 1 aktuell Infizierte (1), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 12
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 30 Genesene (30), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 31
  • Geseke: 1 aktuell Infizierte (1), 51 Genesene (51); Fälle insgesamt: 52
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (2), 26 Genesene (24); Fälle insgesamt: 26
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (1), 134 Genesene (133); Fälle insgesamt: 136 (135)
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Rüthen: 2 aktuell Infizierte (2), 22 Genesene (22); Fälle insgesamt: 24
  • Soest: 5 aktuell Infizierte (2), 55 Genesene (54); Fälle insgesamt: 60 (56)
  • Warstein: 1 aktuell Infizierte (1), 62 Genesene (62), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 66
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 14
  • Werl: 3 aktuell Infizierte (5), 36 Genesene (34); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 40
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 16 Genesene (16); Fälle insgesamt: 17

Für zwei neue Soester Fälle wurden Kinder und Enkelkinder als Kontaktpersonen ermittelt. Zwei Schulen und eine Kita wurden informiert. Betroffene Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte sind quarantänisiert, bis Abstrichergebnisse vorliegen.

Die Abstrichergebnisse der Schülerinnen und Schüler sowie Betreuer des Internats Schloss Ehringerfeld, die im Kreis Soest wohnen, liegen vor. Sie sind alle negativ. Die Quarantäne währt aber noch bis zum 25. September. In diesem Zusammenhang hat das Gesundheitsamt Hagen mitgeteilt, dass eine dort wohnende Mitschülerin der betroffenen Klasse positiv getestet worden sei.

Informationen zum Thema Coronavirus gibt es auf der Seite www.kreis-soest.de/coronavirus. Eine grafische Darstellung der Fallzahlen befindet sich unter dem Menüpunkt "Grafiken" oder unter dem Direktlink www.kreis-soest.de/coronastatistik.