Kreisverwaltung und Nebenstellen schließen

Lösungen für unaufschiebbare Anliegen werden angeboten

Kreishaus geschlossen
Das Kreishaus und die Nebenstellen in Soest und Lippstadt sind ab Dienstag, 17. März 2020, für den Publikumsverkehr geschlossen. Lösungen für unaufschiebbare Anliegen bestehen. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 16.03.2020 16:00

Kreis Soest (kso.2020.03.16.131.mh). Die Kreisverwaltung Soest, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest, und alle Nebenstellen in Soest und Lippstadt sind ab Dienstag, 17. März 2020, für den Publikumsverkehr geschlossen. Dringende und unaufschiebbare Anliegen können online auf der Homepage des Kreises unter www.kreis-soest.de oder telefonisch unter der Nummer 02921/300 vereinbart werden. Die Kreisverwaltung empfiehlt, die Anliegen möglichst per E-Mail oder auf dem Postweg zu erledigen.


Der Bürgerservice im Foyer des Kreishauses ist ebenfalls geschlossen. Anträge können in den Briefkasten vor dem Haupteingang des Kreishauses eingeworfen werden. Die Servicecenter KFZ - Zulassungsstellen nehmen nur Anträge mit den erforderlichen Unterlagen und einer Handy-Nummer nach vorheriger Terminvereinbarung entgegen. Die Kunden werden gebeten nach Abgabe außerhalb des Gebäudes zu warten. Nach Bearbeitung werden die Kunden telefonisch informiert und können die Unterlagen an der Information abholen. Für die Gebühren wird eine Rechnung erstellt, die im Anschluss zu überweisen ist.

Bei Terminen mit den übrigen Abteilungen im Kreishaus werden die Kunden persönlich am Eingang von der jeweiligen Sachbearbeiterin / dem jeweiligen Sachbearbeiter abgeholt.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z