„Unterricht kann ab Mittwoch stattfinden“

Lippe-Berufskolleg: Großteil des Schulgebäudes freigegeben - Sanierungsarbeiten dauern an

Schulbeginn am Mittwoch
Das Lippe-Berufskolleg öffnet am Mittwoch, 28. August 2019, zur Einschulung seine Türen und der Unterricht beginnt am Donnerstag, allerdings mit Einschränkungen. Wegen der andauernden Sanierungsarbeiten im Erdgeschoss bleiben einige Räume und Eingänge der Schule weiterhin geschlossen.
Pressemeldung vom 26.08.2019 17:00

Kreis Soest (kso.2019.08.26.326.jdw). "Der Unterricht am Lippe-Berufskolleg kann zum Schulbeginn ab Mittwoch mit Einschränkungen stattfinden", kündigte Schulleiter Michael Flore nach einem Abstimmungsgespräch mit der Kreisverwaltung Soest am Montag, 26. August 2019, an. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war die Aussage des Gutachters zu der Maßnahme. Laut diesem fallen die Laborergebnisse der Raumluftmessungen negativ aus, sodass circa 80 Prozent des Schulgebäudes wieder genutzt werden kann.


Am Mittwoch, 28. August, finden die mündlichen Nachprüfungen und die Einschulungen der Berufsschüler sowie der Vollzeitschüler des Lippe-Berufskollegs wie geplant statt. Nur der Veranstaltungsort hat sich geändert: Die Einschulungen werden im Neubau/Holzwerkstatt, der Sporthalle und in den Metall- und Kfz-Werkstätten stattfinden. Auszubildende im Bereich Landwirtschaft werden am Mittwoch um 9 Uhr im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse eingeschult.

Der Grund hierfür sind die andauernden Sanierungsarbeiten im Erdgeschoss des Berufskollegs. Das Foyer, ein Treppenaufgang, die Malerwerkstatt, der Bereich Hauswirtschaft und der Bereich Technik bleiben daher weiterhin geschlossen. Dort werden Brandschutzklappen erneuert und in einigen Fluren Deckenplatten ausgetauscht. Die Bereiche sind für die Umbauarbeiten von einer Fachfirma mit Folie luftdicht versiegelt und mit OSB-Platten verstärkt worden, um sie hermetisch abzuriegeln. Das Schulgebäude kann über die Seiteneingänge betreten werden.

„Da nicht alle Räume zum Schulbeginn zur Verfügung stehen, haben wir den Unterrichtsplan angepasst, so dass circa 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler beschult werden können“, so Michael Flore, Schulleiter des Lippe-Berufskollegs. Auf der Internetseite des Berufskollegs, www.lippe-berufskolleg.de, werden ab Dienstagmittag, 27. August, weitere Informationen zum veränderten Unterrichtsplan veröffentlicht.

Hintergrund: In den Sommerferien kam es während Sanierungsarbeiten im Schulgebäude des Lippe-Berufskollegs in Lippstadt zu einer Schadstoffbelastung einiger Räume durch Asbest. Bei dem Austausch von Flurdecken im zweiten Obergeschoss des Lippe-Berufskollegs brachen einige Deckenplatten und Asbestfasern wurden freigesetzt, die schließlich zur Kontaminierung einiger Räume sowie dem Treppenhaus führten. Der Schadstoff wurde inzwischen von einer Fachfirma fachgerecht beseitigt, so dass die betreffenden Räume und drei Treppenhäuser wieder betreten werden können. Unter der Begleitung eines Gutachters wurden in den vormals belasteten Bereichen über einen gewissen Zeitraum Luftproben genommen, die in einem Labor untersucht und schließlich für unbedenklich erklärt wurden.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z