Kartierungsarbeiten in FFH-Gebieten

LANUV hat Anröchter Fachbüro beauftragt – Mitarbeiter können sich ausweisen

Kartierer unterwegs
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) lässt in diesem Jahr in drei FFH- und zwei Naturschutzgebieten im südlichen Soester Kreisgebiet Kartierungsarbeiten durchführen. Karte: LANUV
Pressemeldung vom 10.05.2019 10:00

Kreis Soest (kso.2019.05.10.197.-rn). Das nordrhein-westfälische Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) lässt in diesem Jahr bis Ende Oktober in drei FFH- und zwei Naturschutzgebieten im südlichen Soester Kreisgebiet Kartierungsarbeiten durchführen. Das teilt die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Soest mit und weist darauf hin, dass die Kartierer Tätigkeitsbescheinigungen des LANUV mit sich führen und sich im Gelände entsprechend ausweisen können.


Das LANUV hat im Einzelnen das Anröchter Fachbüro „LökPlan – Conze & Cordes GbR“ beauftragt, in den FFH-Gebieten Arnsberger Wald (Nordteil), Kleine Schmalenau und Hevesee sowie Heveoberlauf, die sich an den Möhnesee anschließen, Grundlagenkartierungen für geplante Maßnahmenkonzepte vorzunehmen. Außerdem finden auf Teilflächen des südwestlich von Anröchte gelegenen Naturschutzgebietes Sonnenbornbachtal sowie im Südteil des Warsteiner Waldes Kartierungen zur Fortschreibung der Sach- und Grafikdaten des Biotopkatasters NRW statt.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z