Trainee Soziale Arbeit

Vom Kinderschutz über die Jugendhilfe in Strafverfahren bis hin zur frühkindlichen Bildung - im Rahmen eines einjährigen Trainee-Programms können interessierte Nachwuchskräfte diese spannenden Arbeitsbereiche in der Kreisverwaltung hautnah kennen lernen, neue Ideen einbringen und so erste Berufserfahrungen sammeln.

Zwei lächelnde Azubis auf einer Treppe mit Akten in der Hand. Foto: Olaf Jakubeit
Foto: Olaf Jakubeit

Der Einstieg als Trainee ist jeweils zum 1. September möglich!

Im Rahmen des Traineeprogramms erhalten Sie Einblicke in folgende Bereiche:

  • Verwaltung, Wirtschaftliche Jugendhilfe
  • Frühe Hilfen und Kinderschutz
  • Regionaler Sozialdienst
  • Jugendbildung und Jugendförderung
  • Jugendhilfe im Strafverfahren
  • Beistandschaften / Betreuungs- / Elterngeld / Unterhaltsvorschuss
  • Frühkindliche Bildung und Betreuung

 Die Vergütung erfolgt analog dem Tarifvertrag für Praktikantinnen und Praktikanten im öffentlichen Dienst (TVPöD).

Bewerbung

  • Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein Abschluss als Bachelor of Arts (Soziale Arbeit) sowie ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie sozialer und sprachlicher Kompetenz.
  • Der Kreis Soest lebt die Vielfalt! Deshalb sind Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten Menschen und  diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sowie Menschen aller Nationalitäten willkommen.
  • Die Bewerbungsfrist endet in der Regel am 30. April jeden Jahres. Abweichende Fristen werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben.

Kontakt

Umfassende Informationen zum Traineeprogramm erhalten Sie bei Andreas Kahlert per Mail oder telefonisch unter 02921/30-3186. Ihre schriftliche Bewerbung können Sie gerne per E-Mail oder schriftlich an das Team Ausbildung, Hoher Weg 1-3, 59494 Soest, schicken.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z