Freiwilliges Ökologisches Jahr

Viele interessante Aufgaben warten auf engagierte Jugendliche im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) beim Kreis Soest, wie zum Beispiel das Betreuen von Naturschutzgebieten, das Beseitigen von Fischwanderhindernissen, das Aufstellen von Krötenschutzzäunen oder das Verfassen kleiner Infoschriften.

Jugendliche beim Errichten von Krötenzäunen. Foto: Liz
Das Errichten von Krötenzäunen gehört zu den vielfältigen Aufgaben für Jugendliche im Freiwilligen Ökologischen Jahr beim Kreis Soest. Foto: Liz

Das FÖJ schult nicht nur soziale Kompetenzen. Es bietet die Möglichkeit der beruflichen Orientierung, gibt einen Einblick in das vielfältige Aufgabengebiet der Umweltverwaltung und in das Berufsleben.

Mögliche Inhalte eines FÖJ beim Kreis Soest:

  • Zu Beginn steht ein vierwöchiges Praktikum in der Abteilung Umwelt des Kreises Soest. Die Freiwilligen begleiten in dieser Zeit die Kolleginnen und Kollegen aus den Sachgebieten Wasserwirtschaft, Natur und Landschaftsschutz, Abfallwirtschaft und Bodenschutz. Sie lernen so die Aufgaben der Abteilung Umwelt kennen.
  • Einsatzort ist das Kreishaus in Soest. Von hier geht es morgens zu den verschiedenen Baustellen. Dies können beispielsweise Naturschutzgebiete sein, in denen die Beschilderungen kontrolliert und ersetzt wird oder die Kartierung von Baumhöhlen, Kopfbäumen oder anderen wertvollen Biotopen. Diese Daten werden später im Kreishaus in der EDV erfasst.
  • Im Bereich der Gewässerentwicklung und Gewässerpflege können zum Beispiel mit Hilfe kleiner Baumaßnahmen Wanderhindernisse für Fische beseitigt werden.
  • Fischaufstiegsanlagen werden kontrolliert und wenn nötig angeschwemmtes Holz oder Müll beseitigt, um den Fischen wieder einen freien Weg zu bieten.
  • Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Pflege von Uferrandstreifen. Dies erfolgt beispielsweise durch die Bekämpfung von nicht heimischen Pflanzen und die Pflege der heimischen Gehölze.
  • Zu den Aufgaben kann auf Öffentlichkeitsarbeit gehören, zum Beispiel die Organisation und Veranstaltung für das LIFE-Projekt Möhneaue oder das Verfassen kleiner Infoschriften.

Wie bewerbe ich mich?

In der Abteilung Umwelt des Kreises Soest gibt es zwei FÖJ-Plätze. Bewerben können sich Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 27 Jahren. Das Bildungsjahr orientiert sich an den Schuljahren und beginnt am 1. August eines jeden Jahres.

Bewerbungen sind über das Online-Bewerbungsverfahren auf der Homepage des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) bis Mitte Mai des jeweiligen Jahres möglich. Außerdem besteht die Möglichkeit, während eines Praktikums die aktuellen FÖJler bei ihrer Arbeit zu begleiten. 

Logo Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Das FÖJ - Freiwillige Ökologische Jahr - wird vom Land NRW gefördert. Weitere Infos.

Ihre Ansprechperson

Laura Holbein 02921 30-2291 laura.holbein@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z