Jugendgruppenleiterschulung

Ehrenamtliche Jugendgruppenleiterinnen und Jugendgruppenleiter ermöglichen es Kindern und Jugendlichen, ihre Freizeit sinnvoll in Gruppen zu verbringen, gemeinsam etwas zu unternehmen, zu lernen und Spaß zu haben. Sie befähigen Kinder und Jugendliche, ihre Lebenswelt mitzugestalten und geben deren Interessen eine Stimme in der Öffentlichkeit. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe werden Schulungen von externen Anbietern angeboten.
Vier Teenager. Foto: © klickerminth - Fotolia.com
Foto: © klickerminth - Fotolia.com

Eine Jugendgruppenleiterschulung hat insgesamt 47 Schulungseinheiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können praxisnah ihre bisherigen Erfahrungen aus der Jugendarbeit mit einbringen. So ist eine gute Mischung aus Theorie und Praxis gewährleistet.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

ThemaStundenumfang
Pädagogik (Gruppe, Leitung, Entwicklung von Kindern, etc.) Rund 7 Stunden
Kommunikation, Konflikte, Streitschlichtung, gewaltpräventive Ansätze, etc. Rund 8 Stunden
Aufsichtspflicht Rund 4 Stunden
Methodik und Didaktik (Projektentwicklung und Durchführung), etc. Rund 3 Stunden
Gesetzliche Grundlagen, Jugendschutz, Finanzierung, etc. Rund 3 Stunden
Gefährdungen von Kindern und Jugendliche (Sucht, Gewalt, §8aSGB VIII, Medien) Rund 8 Stunden
Jugendkulturen und Extremismus Rund 2 Stunden
Spielpädagogik, Spieltheorien und Spiele Rund 3 Stunden
Individuelle Bedarfe

Rund 9 Stunden

Die Jugendgruppenleiterschulung ist eine von mehreren Voraussetzungen dafür, eine Jugendleiter Card (JuLeiCa) beantragen zu können.

Ihre Ansprechpersonen

Sarah Wilkinson 02921 30-3415 sarah.wilkinson@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z