Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen

An Sonn- und Feiertagen dürfen in der Zeit von 0 Uhr bis 22 Uhr Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen und jegliche LKW-Gespanne, also Lastkraftwagen mit Anhängern, nicht fahren. Es kann aber eine Ausnahmegenehmigung beantragt werden. Der Antrag sollte spätestens eine Woche vor Antritt der Fahrt gestellt werden.
Leere Autobahn. Foto: © pics - Fotolia.com
Foto: © pics - Fotolia.com

Für die Aufhebung des Sonn- und Feiertagsverbotes kann bei der Abteilung Straßenwesen, Sachgebiet Unfall und Verkehr des Kreises Soest ein Antrag gestellt werden, wenn die Ladung im Kreis Soest aufgenommen wird oder der Antragsteller dort seinen Wohnort, seinen Sitz oder eine Zweignieder­lassung hat. Der Antrag sollte spätestens eine Woche vor Antritt der Fahrt gestellt werden.

Fahrzeuge, die nicht unter das Verbot fallen

  • Zugmaschinen, die ausschließlich dazu dienen, andere Fahrzeuge zu ziehen,
  • Zugmaschinen und Sattelzugmaschinen mit Hilfsladefläche, deren Nutzlast nicht mehr als das 0,4-fache der zulässigen Gesamtmasse beträgt,
  • Fahrzeuge, bei denen die beförderten Gegenstände zum Inventar gehören (zum Beispiel Ausstellungs-, Film- und Fernsehfahrzeuge sowie Schaustellerfahrzeuge, auch mit Anhänger),
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen,
  • Einsatzfahrten von Bergungs-, Abschlepp- und Reparaturfahrzeugen,
  • Wohnwagenanhänger und Anhänger, die zu Sport- und Freizeitzwecken hinter Lastkraftwagen mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 Tonnen geführt werden.

Waren, Transportgüter und Fahrten, die von dem Verbot ausgenommen sind

  • Kombinierter Güterverkehr Schiene - Straße
  • Kombinierter Güterverkehr Hafen - Straße
  • Frische Milch und frische Milcherzeugnisse
  • Frisches Fleisch und frische Fleischerzeugnisse
  • Frische Fische, lebende Fische und frische Fischerzeugnisse
  • Leicht verderbliches Obst und Gemüse
  • Leerfahrten, die im Zusammenhang mit einigen der zuvor genannten Fahrten stehen

Notwendige Unterlagen

  • Antragsformular
  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder Kraftfahrzeugschein

Kosten

nicht gewerblich   gewerblich   
Einzelgenehmigung 25 EUR   75 EUR
Dauergenehmigung 6 Monate 100 EUR   200 EUR
Dauergenehmigung 12 Monate 200 EUR   400 EUR

Zahlungsarten

  • Überweisung
  • Bar- oder EC-Kartenzahlung im Bürgerservice

Rechtsgrundlagen

§§ 30 Abs. 3 und 46 Abs. 1 Ziffer 7 Straßenverkehrsordnung (StVO)

Ihre Ansprechpersonen

Ines Kwiaton 02921 30-3521 ines.kwiaton@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Claudia Nolte 02921 30-2872 gueterverkehr@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Margot Anaszko 02921 30-3558 gueterverkehr@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Silvia Marche 02921 30-3556 gueterverkehr@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Jürgen Böddicker 02921 30-2474 juergen.boeddicker@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Peter Brinkmann 02921 30-2442 peter.brinkmann@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z