Neuerteilung der Fahrerlaubnis nach Entzug

Mit dem Entzug der Fahrerlaubnis durch eine Behörde oder ein Gericht erlischt das Recht, ein fahrerlaubnispflichtiges Kraftfahrzeug zu führen. Um wieder fahren zu dürfen, muss die Fahrerlaubnis neu beantragt werden. Sie lebt nicht automatisch, wie nach einem Fahrverbot, wieder auf.

Spielzeugauto und Führerschein. Foto: © Creatix - Fotolia.com
Foto: © Creatix - Fotolia.com

Die Servicecenter KFZ - Führerscheinstellen - des Kreises Soest sind verpflichtet, die Eignung des Antragsstellers zum Führen von Kraftfahrzeugen zu prüfen. Die Prüfung erstreckt sich auf alle körperlichen, geistigen und charakterlichen Bereiche.

Medizinisch-psychologische Untersuchung

Sofern sich Zweifel an der Fahreignung ergeben, müssen die Servicecenter KFZ - Führerscheinstellen - des Kreises eine fachärztliche oder auch medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle fordern. 

Ein Gutachten ist in folgenden Fällen erforderlich: 

  • bei wiederholtem Entzug der Fahrerlaubnis
  • bei wiederholten Trunkenheitsfahrten
  • bei einer Trunkenheitsfahrt ab einem Blutalkoholgehalt von 1,6 Promille
  • bei Drogenkonsum
  • bei einer Suchterkrankung
  • beim Entzug wegen Erreichen von 8 Punkten oder mehr im Verkehrszentralregister
  • bei Anhaltspunkten für ein hohes Aggressionspotential

Gerade in solchen Fällen ist es ratsam, den Antrag rechtzeitig - etwa drei Monate vor Ablauf der Sperrfrist - zu stellen.

Wie weise ich meine Eignung nach?

Die Zeit ohne Führerschein sollte genutzt werden, um Bedenken gegen eine Eignung auszuräumen. Dies ist natürlich von den persönlichen Umständen abhängig. Die Servicecenter KFZ - Führerscheinstellen - des Kreises Soest bieten eine individuelle Beratung an. Damit hat jeder Betroffene und jede Betroffene die Chance, die Eignung nachzuweisen.

Notwendige Unterlagen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • biometrisches Passfoto (35 mm x 45 mm, biometrisch), siehe Anlage 8 Passverordnung (PassV),
  • bei Klasse A, A2, A1, B, BE, L, AM oder T (vorher Klasse 1, 1a, 1b, 4, 5 Klasse 3 bis 3,5 t sowie land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge): Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle (TÜV, Optiker, Augenarzt) oder ein augenfachärztliches Gutachten
  • bei Klasse C, C1, CE, C1E (vorher Klasse 3 bis 7,5 t sowie Klasse 2): augenfachärztliches Gutachten, Bescheinigung über die ärztliche Eignungsuntersuchung gemäß Anlage 5 zu Paragraph 11 Absatz 9 der Fahrerlaubnis-Verordnung durch einen Arzt nach Wahl
  • bei Klasse D, D1, DE, D1E (vorher Personenbeförderung mit Kraftomnibussen): augenfachärztliches Gutachten, testpsychologische Untersuchung sowie eine Bescheinigung über die ärztliche Eignungsuntersuchung gemäß Anlage 5 zu Paragraph 11 Absatz 9 der Fahrerlaubnis-Verordnung durch einen Arbeits- oder Betriebsmediziner
  • Nachweis über Schulung in Erster Hilfe
  • polizeiliches Führungszeugnis Belegart O (Beantragung über die zuständige Ordnungsbehörde des Wohnortes)

Bearbeitungszeit

Hängt vom Einzelfall ab.

Kosten

  • Antrag auf Neuerteilung: 55,60 Euro, beim Einwohnermeldeamt des Wohnortes zu entrichten
  • Die Bearbeitungsgebühr richtet sich nach dem Verwaltungsaufwand, beträgt zwischen 120 Euro und 200 Euro und ist bei der Führerscheinstelle des Kreises Soest zu entrichten. Sollte der Antrag abgelehnt werden, fällt hierfür stattdessen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 150 Euro zuzüglich 2,32 Euro Zustellkosten an.

Wie hoch eventuelle Mahnkosten bei nicht fristgerechter Zahlung sind, kann bei der Kreiskasse Soest erfragt werden.

Zahlungsarten

Überweisung nach Erhalt der Rechnung.

Rechtsgrundlagen

  • Straßenverkehrsgesetz (StVG)
  • Fahrerlaubnisverordnung (FeV)
  • Passverordnung (PassV) - Anlage 8

Ihre Ansprechpersonen

Anröchte

Anröchte

Frau Rickert 02921 30-2734 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details

Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Welver, Werl, Wickede

Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Welver, Werl, Wickede

Herr Szymiczek 02921 30-2735 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details

Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen, Soest, Warstein

Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen, Soest, Warstein

Herr Szymiczek 02921 30-2735 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details

Möhnesee

Möhnesee

Frau Bönigk 02921 30-2734 buergerdienste@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z