Gehölzaktion

Der Kreis Soest stellt jeden Herbst kostenlos Obstbäume und Heckengehölze zur Verfügung (vorbehaltlich der zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel), um freiwillige Anpflanzungen im Außenbereich zu fördern. Ziel der Aktion ist es, die Kulturlandschaft und den Naturschutz zu stärken, denn viele hochspezialisierte Insekten-, Säugetier- und Vogelarten sind auf die Lebensräume in Feldhecken oder Streuobstwiesen angewiesen.

Obstbäume

Apfelbaum mit roten Äpfeln. Foto: © VRD - Fotolia.com
Foto: © VRD - Fotolia.com
  • etwa 1,80 Meter hoch,
  • als Hochstamm für Obstwiesen gedacht,
  • Mindestabnahme 5 Stück, Höchstabgabe 30 Stück,
  • Pflanzabstand zwischen den Bäumen mindestens 10 Meter.

Heckengehölze

  • etwa 80 Zentimeter hoch,
  • nur für freiwachsende Hecken und kleinere Anpflanzungen gedacht, nicht als Gartenhecken,
  • Mindestabnahme 100 Stück bei mindestens 3Sorten, Höchstabgabe 500 Stück bei mindestens 8 Sorten,
  • Pflanzabstand 1 Meter x 1 Meter.

Anträge nimmt das Sachgebiet Natur- und Landschaftsschutz in der Zeit von März bis Juli entgegen. Im Herbst kann das Pflanzgut bei einer beauftragten Baumschule abgeholt werden.

Notwendige Unterlagen

  • Einverständniserklärung des Grundstückeigentümers,
  • Gehölzlisten über Obstbäume und Heckengehölze,
  • Lageplan (1: 5000) über Standort der Gehölze (Karten finden Sie im Geografischen Informationssystem - siehe Links und Downloads).

Bearbeitungszeit

Bis Ende Oktober.

Ihre Ansprechperson

Achim Grebe 02921 30-2233 achim.grebe@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z