K 28 und 31 in Möhnesee ab 28.9. gesperrt

Bauarbeiten

Zwei neue Corona-Fälle in Soest

Corona-Update

Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22.9.

Mobiles
´

Zwei neue Corona-Fälle

Es gibt zwei neue Corona-Fälle, und zwar in Soest. Beide Corona-Fälle sind auf einen Indexfall der letzten Woche zurückzuführen. Eine der neu infizierten Personen lebt in einer Asylunterkunft in Soest. Das Kreisgesundheitsamt hat die Kontaktpersonen ermittelt, darunter 61 Bewohnerinnen und Bewohner der Asylunterkunft, für diese Quarantäne angeordnet sowie Abstriche veranlasst. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle, Stand 22. September, 14 Uhr, 528 (Vortag: 526).

Tipps für Lehrkräfte in Corona-Zeiten

Die Schulen im Kreisgebiet sind inzwischen wieder geöffnet und es findet fast überall regulärer Unterricht statt. Dennoch kann es, je nach Infektionslage, in diesem Schuljahr immer wieder zur Schließung von Schulen oder einzelnen Klassen kommen. Dann muss der Unterricht erneut kurzfristig auf häusliches Lernen umgestellt werden. Um die Lehrkräfte auf diese Situation vorzubereiten, führte das Medienzentrum des Kreises Soest jetzt erstmals eine Online-Seminarreihe für weiterführende Schulen durch.

Gemeinsam gegen die Afrikanische Schweinepest

Bei einem Treffen in Soest auf Anregung des Leitenden Amtsveterinärs Professor Dr. Wilfried Hopp haben der Veterinärdienst des Kreises, der Landwirtschaftliche Kreisverband und die Kreisjägerschaft verabredet, im Kampf gegen die näher rückende Afrikanische Schweinepest (ASP) an einem Strang zu ziehen. Gemeinsam fordern sie Landwirte, Jäger und Verbraucher auf, die Lage nach dem Auftreten infizierter Wildschweine in Brandenburg und damit erster Fälle in Deutschland sehr, sehr ernst zu nehmen.

Markierungsversuch in Anröchte

Die Ruhr-Universität Bochum wird in der Umgebung nördlich von Anröchte einen wissenschaftlich begleiteten Grundwasser-Markierungsversuch durchführen. Ziel des Versuches ist es, das genaue Fließverhalten des Grundwassers im Untergrund des Kalkstein-Karstsystems zu untersuchen. Der Markierungsversuch beginnt mit der Eingabe des Farbstoffes im Bereich der Kläranlage Anröchte am Montag, 28. September 2020.

Kreisstraßen 28 und 31 gesperrt

Auf Grund von Straßenbauarbeiten werden die Kreisstraßen 28 (Lange Straße) und 31 (Jägerstraße) abschnittsweise für etwa sechs Wochen gesperrt. Der erste Bauabschnitt beginnt am Montag, 28. September 2020, an der Niederbergheimer Straße und endet nach 600 Metern im Ortseingangsbereich von Möhnesee-Ellingsen. In diesem Bereich werden, wie auch in den anderen Abschnitten, die Fahrbahn- sowie Fahrbahnränder saniert und abschließend zwei neue Asphaltschichten eingebaut.

Koordinierungsstelle Schulsozialarbeit stellt sich vor

In der letzten Sitzung des Lenkungskreises des Kreises Soest stellten sich gleich zwei Personen dem Gremium vor: Anja Nicolin, die die Nachfolge von Astrid Pähler als Vertreterin der freien Jugendhilfe angetreten hat und damit künftig die Projekt- und Maßnahmenplanung in der Bildungsregion unterstützt, sowie Britta Thulfaut, die seit Anfang des Jahres die neu eingerichtete Koordinierungsstelle Schulsozialarbeit des Kreises übernommen hat.

Verlängerter Endspurt

Zum Ausbildungsstart in 2021 hat der Kreis Soest für einen Ausbildungsberuf und einen Studiengang die Bewerbungsfrist verlängert, und zwar auf den 28. Oktober 2020. Bis dahin können interessierte Bewerberinnen und Bewerber noch ihre Bewerbung online für den Ausbildungsberuf des Vermessungstechnikers (m/w/d) oder den dualen Studiengang Bachelor of Arts - Verwaltungsinformatik einreichen.

Ergebnisse nun offiziell

Der Kreiswahlausschuss hat am Donnerstag, 17. September 2020, im Sitzungssaal des Soester Kreishauses unter Vorsitz von Kreisdirektor Dirk Lönnecke als Kreiswahlleiter einstimmig die Ergebnisse der Landrats- und Kreistagswahl im Kreis Soest festgestellt.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 21. bis 25. September 2020 Geschwindigkeitskontrollen in Bad Sassendorf, Ense, Rüthen, Welver und Wickede (Ruhr) durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere an Schulen und unfallkritischen Stellen.

Stammzellspender gesucht

Durch die vorübergehende Schließung von Schulen, Berufskollegs, Fachhochschulen und Universitäten, sowie Vereinen und Sportstätten aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Westdeutsche Spender Zentrale (WSZE) in Ratingen, eine Datei für Knochenmark- und Blutstammzell-Spender, während dieser Zeit durch Typisierungsaktionen keine neuen Stammzellspender finden. Das Gesundheitsamt und das Kommunale Integrationszentrum (KI) unterstützen deswegen einen Aufruf der WSZE, sich als Spender zu melden.

Keine Feier zum Tag der Deutschen Einheit

Seit 13 Jahren lädt der Kreis Soest mit dem Internationalen Garnisonsclub Soest (IGCS) alljährlich zu einer Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit ins Kreishaus ein. Am 3. Oktober 2020 wird es aber coronabedingt keine Veranstaltung geben. Alternativ werden auf der Homepage und den Social-Media-Kanälen des Kreises Soest und des IGCS am Einheitsfeiertag zwei Drei-Minuten-Filme online gestellt, die ein Stimmungsbild der Menschen im Kreis Soest zum Thema 30 Jahre Wiedervereinigung wiedergeben.

Karrieremesse "StudiX-Tour" dieses Jahr virtuell

Außergewöhnliche Zeiten erfordern kreative Ansätze: Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf veranstaltet im Spätherbst 2020 die Karrieremesse "StudiX-Tour" das erste Mal virtuell. Die Macher möchten so auch in Pandemiezeiten Unternehmen und angehende Akademikerinnen aus dem Kreis Soest und dem Hochsauerlandkreis zusammenbringen. Die Teilnahme ist sowohl für kleine und mittelständische Unternehmen als auch für teilnehmende Studentinnen kostenfrei.

Erster Stern für Projekt "Lebensraum Sauerland-Seen"

Der Regionale-Ausschuss hat dem Projekt "Lebensraum Sauerland-Seen" den ersten Stern verleihen. Landrätin Eva Irrgang gratulierte Bürgermeister Hans Dicke und Bauamtsleiter Burkhardt Schulte von der Gemeinde Möhnesee als Vertreter des Projektträgers persönlich und überreichte ihnen die Urkunde.

Formular für Reiserückkehrende online

Reiseziele wie Ägypten, Bosnien und Herzegowina, Marokko, Serbien, die Türkei oder die Ukraine hat das Robert-Koch-Institut (RKI) als Corona-Risikogebiete ausgewiesen. Wer aus einem der insgesamt rund 130 Länder zurückkehrt, muss sich nach der Rückkehr (unabhängig vom Transportmittel) umgehend und direkt in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben sowie unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt melden. Die Kontaktaufnahme zum Kreisgesundheitsamt Soest ist ab sofort auch online möglich.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z