Gesundheitsamt setzt strengere Regeln um

Quarantäne

Bitte: Nicht überpünktlich erscheinen

Impfzentrum

142. Todesfall zu beklagen

Corona-Update
´

142. Todesfall zu beklagen

Im Kreis Soest ist der 142. Todesfall im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Eine 89-Jährige aus Soest ist am 22. Februar 2021 verstorben. Zudem wurden 19 neue Corona-Fälle gemeldet, und zwar in Anröchte (1), Bad Sassendorf (2), Erwitte (1), Geseke (1), Lippstadt (4), Soest (2), Warstein (2), Werl (5) und Wickede (1).

"Digitale Häppchen" zum Thema Schulabsentismus

Das Thema Schulabsentismus, also die Abwesenheit vom Schulunterricht, ist nicht erst seit den Schulschließungen ein Thema an den Schulen im Kreis. Deshalb wurde in einem Kooperationsprojekt der Koordinierungsstelle Schulsozialarbeit, der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule Beruf, der Schulpsychologischen Beratungsstelle des Kreises Soest und der Bezirksregierung Arnsberg diese Thematik in vier online Vorträgen, den sogenannten "Digitalen Häppchen", aufbereitet.

Strengere Quarantäne-Regeln

Aufgrund der immer häufiger auftretenden britischen Coronavirus-Varianten, die als ansteckender gelten, setzen das Soester Kreisgesundheitsamt und die heimischen Ordnungsämter neue Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zum Umgang mit Kontaktpersonen ersten Grades um. Bislang gab es für diese die Möglichkeit, die Quarantäne durch Tests auf zehn Tage zu verkürzen. Das ist nun nicht mehr möglich.

Kostenlose Masken für Jobcenter-Kunden

Das Jobcenter AHA Kreis Soest verteilt im Auftrag des Kreises Soest 40.000 Masken an seine Kundinnen und Kunden. Die Atemschutzmasken werden dem Jobcenter durch das Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellt. Ziel der Landesregierung ist es, Menschen mit geringen finanziellen Mitteln in NRW schnell und unbürokratisch mit kostenlosen Masken zu versorgen.

Heckenschnitt zum Abschluss bringen

Gartenfreunde, die mit dem Winterschnitt an ihren Hecken noch nicht fertig sind, sollten sich damit unbedingt beeilen. Vom 1. März bis 30. September gilt nach dem Bundesnaturschutzgesetz nämlich wieder ein allgemeines Verbot für diese Maßnahmen. In diesem Zeitraum dürfen Hecken und Gebüsche sowie Bäume nicht abgeschnitten werden. Darauf weist die Abteilung Umwelt des Kreises Soest hin.

Kuscheltiere helfen im Rettungsdienst

Einmal mehr vermittelten Tim Neumann, Vorsitzender des Fördervereins der Pädiatrie im Klinikum Stadt Soest sowie Christian Schug, Geschäftsführer des Klinikums der Stadt Soest, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rettungsdienstes des Kreises Soest neue Kollegen. Putzige Bären, Biber und Schafe fahren künftig auf den Rettungswagen mit. Vornehme Aufgabe der Kuscheltiere ist es, kranken und verletzten Kindern Trost in einer schwierigen und belastenden Situation zu spenden.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 22. bis 26. Februar 2021 Geschwindigkeitskontrollen in Warstein, Welver, Werl, Wickede (Ruhr) und Anröchte durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere an Schulen, Kindergärten, Senioren- und Behinderteneinrichtungen, Bushaltestellen und unfallkritischen Stellen.

Nächster Halt: Zukunft

Momentan ist vieles im Umbruch und Prognosen für die Zukunft fallen schwerer denn je. Genau aus diesem Grund haben sich das Medienzentrum, die Bildungsregion und das Schulamt für den Kreis Soest für ihren neuen Kreativwettbewerb das Thema Zukunft ausgesucht. Es handelt sich dabei um eine Neuausrichtung des seit vielen Jahren bekannten Schreibwettbewerbs. Erstmals können Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen im Kreis Soest neben Texten jetzt auch Hör- und Videobeiträge einreichen.

Finanzielle Hilfe für schwangere Frauen

Die Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" bietet schwangeren Frauen auch während der Corona-Pandemie Hilfe in finanziellen Notlagen an. Auf unbürokratischem Weg können werdende Mütter bei der Stiftung ergänzende finanzielle Hilfen beantragen und erhalten. Darauf weist jetzt das Jugendamt des Kreises Soest hin und bietet seine Unterstützung bei der Antragstellung an.

Landrätin Eva Irrgang dankt allen Einsatzkräften

Das Winter-Wetter hat auch im Kreis Soest für viele Einsätze gesorgt, und zwar bei den Feuerwehren, den Hilfsorganisationen, dem Rettungsdienst, der Polizei und natürlich auch bei den Bauhöfen. "Einen solchen Wintereinbruch hatten wir schon lange nicht mehr. Ich möchte daher allen Einsatzkräften danken, die den Minusgraden getrotzt haben. Es ist nicht selbstverständlich, in einer kritischen Wetterlage die eigene Gesundheit aufs Spiel zu setzen, um anderen zu helfen", so Landrätin Eva Irrgang.

Kreis-Infotelefon wird zur Kummer-Nummer

Seitdem am Montag die Terminvergabe zur Corona-Schutzimpfung beginnen sollte, steht auch bei der Kreisverwaltung das Telefon nicht mehr still. Von den über 250 Anrufen allein am Montag waren über die Hälfte frustrierte Anrufer, die bei der Terminvergabe nicht nur leer ausgegangen, sondern gar nicht erst durchgekommen waren. Da hilft es zwar, dass sich das Infotelefon-Team die Sorgen und den Unmut der Bürgerinnen und Bürger anhört, in der Sache jedoch kann es auch nicht helfen.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z