"Fachtag Ehrenamt" feiert Dienstag Premiere

Engagement

Kreis unterstützt Apfel-Press-Aktion

Engagement II

Aktionstage für richtiges Zähneputzen

Zahngesundheit
´

Enserin spendet Landrätin Apfelbaum

Mit der Aktion "Äpfel für Kinder - Sammeln, Saften, Spenden" - sammeln seit 2014 Gruppen, Institutionen und Bürger aus Ense Äpfel, die ansonsten unbeachtet in Gärten oder an Straßenrändern verrotten würden. Die Früchte werden anschließend gepresst und der Saft für einen guten Zweck verkauft. Um die Aktion weiter bekannt zu machen, hat Dr. Maren Neumann-Aukthun, Tierärztin aus Ense und Initiatorin der Aktion, Landrätin Eva Irrgang am 18. Oktober 2018 einen kleinen Apfelbaum gespendet.

Bildungsscheck kommt gut an

Bei einem Runden Tisch zum Bildungsscheck, den die Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland im Kreishaus Soest für die Beratungsstellen der Region veranstaltete, stellte der stellvertretende Leiter Frederik Woischwill die Rolle dieses Förderangebots des Landes in Sachen Digitalisierung heraus: "Beschäftigte und Betriebe werden unterstützt, die Herausforderungen der Digitalisierung anzugehen und die sich ergebenden Chancen zu nutzen. Daher sind auch Weiterbildungen im E-Learning-Format förderfähig."

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 15/2018 ist erschienen und liegt im Kreishaus und seinen Nebenstellen sowie bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Kreis Soest aus. Außerdem ist es im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden unter Politik + Verwaltung/Bekanntmachungen + Ortsrecht/ Amtsblatt oder im Suchfeld Amtsblatt eingeben.

Einwohnerfragestunde im Kreistag

Wenn die Abgeordneten des Kreistages am Dienstag, 30. Oktober 2018, 17 Uhr, im Sitzungssaal des Soester Kreishauses zusammenkommen, haben auch Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich zu Wort zu melden. Zu Beginn der Sitzung können Fragen über Angelegenheiten des Kreises gestellt werden, die Landrätin Eva Irrgang beantwortet.

Lippstädter Dienststellen früher geschlossen

Die Nebenstelle des Kreisgesundheitsamtes und das Servicecenter KFZ Lippstadt (Zulassungsstelle) in Lippstadt-Lipperbruch (Mastholter Str. 230/230b) schließen am Donnerstag, 25. Oktober 2018, aus Anlass der Herbstwoche bereits um 15 Uhr. Darauf macht die Kreisverwaltung aufmerksam und bittet um Verständnis.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 22. bis 26. Oktober 2018 Geschwindigkeitskontrollen in Soest, Bad Sassendorf, Geseke, Warstein und Möhnesee durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere an Einrichtungen für Senioren, Behindertenheimen, Sportplätzen, Krankenhäusern und unfallkritischen Stellen.

Rahmenbedingungen für Frauen im Beruf stärken

Familienfreundliche Unternehmen, frauenuntypische Berufe und Frauen in Führung sind die Themen der nächsten Förderphase des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland. Die Landesinitiative besteht seit dem Jahr 2012 und startet nun in die dritte Förderphase.

Kreisstraße 70 voll gesperrt

Der Baubetriebshof des Kreises Soest führt vom 15. bis zum 26. Oktober 2018, täglich in der Zeit von 8 bis 15.30 Uhr, an der Kreisstraße 70 in Rüthen Baumpflegemaßnahmen durch. Es handelt sich dabei um den Streckenabschnitt unterhalb der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge bis zum Schießstand. Aus diesem Grund ist die Kreisstraße an den betreffenden Tagen innerhalb der angegebenen Zeit voll gesperrt. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis.

Meinung der Kunden gefragt

In der Zeit von Montag, 15., bis Freitag, 26. Oktober 2018, führt die Abteilung Bürgerdienste der Kreisverwaltung eine Kundenbefragung durch, um festzustellen, ob der persönliche Kontakt zu den Kunden oder auch das Dienstleistungsangebot optimiert werden kann. Innerhalb der zwei Wochen sollen an allen drei Standorten mehr als 1.000 Kundinnen und Kunden interviewet werden.

Gemeinsam Barrieren abbauen

Mit dem "Aktionsplan Inklusion" möchten Dr. Wilhelm Günther als Behindertenbeauftragter des Kreises Soest, die Kreisverwaltung, die Kommunen, die kommunale Politik und die Selbsthilfe bis Ende 2019 die Grundlagen für ein gemeinsames und selbstbestimmtes Leben von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen schaffen, wie es die UN-Behindertenrechtskonvention von 2009 fordert. Dr. Günther will alle Bürgerinnen und Bürger einbeziehen und ruft zu Vorschlägen auf.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z