Außengastronomie darf teilweise öffnen

Corona-Modellprojekt

Ab Samstag, 8. Mai, außer Kraft

Bundesnotbremse

50 neue Fälle

Corona-Update
´

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 20/2021 ist erschienen. Es hängt im Bekanntmachungskasten vor dem Haupteingang des Kreishauses in Soest aus und ist im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden unter Politik + Verwaltung/Bekanntmachungen + Ortsrecht/ Amtsblatt oder im Suchfeld Amtsblatt eingeben.

50 neue Corona-Fälle

Dem Kreisgesundheitsamt wurden 50 neue Corona-Fälle über das Wochenende gemeldet, und zwar in Anröchte (13), Bad Sassendorf (1), Ense (1), Erwitte (1), Geseke (3), Lippstadt (12), Möhnesee (3), Soest (4), Warstein (3), Werl (4), Wickede (5). Die Zahl der bestätigten Fälle im Kreisgebiet beträgt damit, Stand 10. Mai 2021, 14 Uhr, 8.184 (letzter Wert: 8.134). Als genesen gelten 7.448 Menschen (letzter Wert: 7.382). 555 sind aktuell infiziert (letzter Wert: 571).

Infotelefon am Pfingstmontag geschaltet

Der Kreis Soest schaltet sein Corona-Infotelefon am Pfingstmontag, 24. Mai 2021, von 10 bis 12 Uhr. Das Hotline-Team ist unter der Nummer 02921/303060 erreichbar. An Christi Himmelfahrt, 13. Mai, und Fronleichnam, 3. Juni, ist die Hotline nicht geschaltet. An den Werktagen steht das Infotelefon den Bürgerinnen und Bürgern wie gewohnt montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung.

Corona-Modellprojekt startet 12. Mai

Am 9. April haben die Städte Soest und Lippstadt den Zuschlag als eines der ersten sechs Corona-Modellprojekte des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten. Weitere acht sollen später noch folgen. Damit können ab Mittwoch, 12. Mai, Gastronomiebetriebe (Außenbereich) unter besonderen Auflagen in abgegrenzten Bereichen innerhalb der beiden Kommunen wieder besucht werden. In Soest ist das der gesamte Altstadtbereich, in Lippstadt der Bereich rund um den Rathausplatz sowie der Bereich Lange Straße Nord.

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 19/2021 ist erschienen. Es hängt im Bekanntmachungskasten vor dem Haupteingang des Kreishauses in Soest aus und ist im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden unter Politik + Verwaltung/Bekanntmachungen + Ortsrecht/ Amtsblatt oder im Suchfeld Amtsblatt eingeben.

Appell: Naturschutz respektieren

Der Soestbach und die Klärteiche in Soest-Hattrop liegen in einem Naturschutzgebiet. Das respektieren viele Menschen nicht, missachten die dort geltenden Regeln. Aus diesem Grund weist die Naturschutzbehörde des Kreises darauf hin, dass alle Flächen nördlich des Ölwegs in Soest-Hattrop zu diesem Naturschutzgebiet gehören und deshalb außerhalb der gekennzeichneten Wege das Befahren, Reiten oder Betreten des Schutzgebietes sowie das Mitführen von Hunden ohne Leine ausdrücklich verboten sind.

Bundesnotbremse ab Samstag außer Kraft

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest liegt seit Freitag, 30. April 2021, unter dem Schwellenwert von 100, so dass die aktuell für den Kreis Soest geltende Corona-Bundesnotbremse am Samstag, 8. Mai 2021, außer Kraft tritt (§ 28 b Abs. 2 IfSG). Das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) hat eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Damit gelten ab Samstag, 8. Mai wieder die vor der Corona-Bundesnotbremse geltenden landesweiten und örtlichen Regelungen.

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 18/2021 ist erschienen. Es hängt im Bekanntmachungskasten vor dem Haupteingang des Kreishauses in Soest aus und ist im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden unter Politik + Verwaltung/Bekanntmachungen + Ortsrecht/ Amtsblatt oder im Suchfeld Amtsblatt eingeben.

Hier blitzt der Kreis Soest

Die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest weist darauf hin, dass vom 10. bis 14. Mai 2021 Geschwindigkeitskontrollen in Werl, Wickede (Ruhr), Anröchte und Bad Sassendorf durchgeführt werden. Die Messungen erfolgen insbesondere an Schulen, Kindergärten, Senioren- und Behinderteneinrichtungen, Bushaltestellen und unfallkritischen Stellen.

Ab Donnerstag mehr Menschen impfberechtigt

Bereits ab Donnerstag, 6. Mai, können in Nordrhein-Westfalen die Mitarbeiter weiterer Berufsgruppen einen Corona-Impftermin vereinbaren. Einen entsprechenden Erlass hat die Landesregierung am heutigen Mittwoch, 5. Mai 2021, an die 53 Kreise und kreisfreien Städte verschickt. Er öffnet damit die Impfzentren erstmals für Teile der so genannten Priorisierungsgruppe 3. Die über 60-Jährigen werden derzeit noch nicht im Impfzentrum geimpft. Sie sollten sich im Moment erst einmal beim Hausarzt melden.

Markierungsversuch in Anröchte

Die Ruhr-Universität Bochum wird nördlich von Anröchte einen wissenschaftlich begleiteten Grundwasser-Markierungsversuch durchführen. Die Wasserbehörde des Kreises Soest hat hierfür die Erlaubnis erteilt. Ziel des Versuches ist das genauere Fließverhalten des Grundwassers im Untergrund (Kalkstein-Karstsystem) zu untersuchen. Bei dem Markierungsversuch wird der toxikologisch unbedenkliche Stoff Tinopal in das Grundwasser eingegeben.

Integrationspreis "Zuhause im Kreis Soest 2021" verschoben

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit zusammenhängenden Einschränkungen bei Zusammenkünften, hat die Kreisverwaltung Soest entschieden, den für den 16. September geplanten Integrationspreis "Zuhause im Kreis Soest 2021" auf das Jahr 2022 zu verschieben. Das Datum und die Bewerbungsausschreibungen werden frühzeitig veröffentlicht.

Amtsblatt erschienen

Das Amtsblatt des Kreises Soest Nr. 17/2021 ist erschienen. Es hängt im Bekanntmachungskasten vor dem Haupteingang des Kreishauses in Soest aus und ist im Internet unter www.kreis-soest.de zu finden unter Politik + Verwaltung/Bekanntmachungen + Ortsrecht/ Amtsblatt oder im Suchfeld Amtsblatt eingeben.

Arbeitsatmosphäre lädt zum Forschen ein

Trotz der momentanen coronabedingten Einschränkungen erwartet die Benutzerinnen und Benutzer des neuen Kreis- und Stadtarchivs in der Niederbergheimer Straße 24 in Soest im gemeinsam genutzten Lesesaal des Archivgebäudes eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die zum Forschen einlädt. Davon überzeugten sich am Montag, 3. Mai 2021, Landrätin Eva Irrgang und Soests Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer und freuten sich über dieses gelungene Projekt interkommunaler Zusammenarbeit.

100.000 Euro Preisanstieg im letzten Jahrzehnt

Ein Anstieg des Durchschnittskaufpreises für Ein- und Zweifamilienhäuser von 152.000 Euro im Jahr 2010 auf 251.000 Euro im Jahr 2020 ist eine der Kernaussagen des neuen Grundstücksmarktberichts für den Kreis Soest (ausgenommen die Stadt Lippstadt). Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Soest hat jetzt den Grundstücksmarktbericht 2021 veröffentlicht.

Negatives Testergebnis zum Ende der Quarantäne online melden

Positiv getestete Personen und deren enge Kontaktpersonen müssen sich gemäß der Quarantäne-Verordnung des Landes NRW für 14 Tage in Quarantäne begeben. Die Quarantäne endet erst mit dem Nachweis eines anerkannten negativen Testergebnisses beim Gesundheitsamt, wobei der Test frühestens am letzten Tag der Quarantäne vorgenommen werden darf. Die Meldung des Testergebnisses kann jetzt online erfolgen unter www.kreis-soest.de/entisolierung.

Bei Schulabsentismus frühzeitig handeln

Wie unterschiedlich die Erwartungen an die Soziale Arbeit in Schule sind, zeigt eine Grafik, die 40 Fachkräfte, die jetzt am Fachtag Schulsozialarbeit teilnahmen, anhand einer digitalen Abfrage erstellt haben. Nachdem im Februar die Fachkräfte durch vier "Digitale Häppchen" die theoretischen Grundlagen zum Thema Schulabsentismus erhalten hatten, ging es jetzt bei der Veranstaltung um die Ableitung von konkreten Handlungsschritten bei Schulabsentismus.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z