Weihbischof zu Meinungsaustausch im Kreishaus

Matthias König auf Firm- und Visitationsreise im Dekanat Hellweg

Eintrag in Gästebuch
Während seines Besuchs im Soester Kreishaus trug sich Weihbischof Matthias König in Gegenwart von (v.l.) Gregor Dolle, Propst Dietmar Röttger, Dechant Dr. Gerhard Best und Landrätin Eva Irrgang in das Gästebuch des Kreises ein. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 27.08.2018 10:00

Kreis Soest (kso.2018.08.27.350.tw). Matthias König, Weihbischof des Erzbistums Paderborn, hat im Rahmen seiner aktuellen Firm- und Visitationsreise durch das Dekanat Hellweg der Kreisverwaltung Soest einen Besuch abgestattet. Während eines einstündigen Meinungsaustausches diskutierte er mit Landrätin Eva Irrgang sowie Gregor Dolle, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion und ehemaligen Studienkollege von Matthias König. Dolle und König verbindet eine über 40-jährige Freundschaft.


Begleitet wurde der Weihbischof  von Dechant Dr. Gerhard Best und Propst Dietmar Röttger. Das Gespräch drehte sich um die vielfältigen Berührungspunkte zwischen Kirche und Kreisverwaltung und die damit verbundene Zusammenarbeit in den Bereichen Schule, Kindergarten und Flüchtlingsarbeit. Für seine Firm- und Visitationsreise durch das Dekanat Hellweg hat sich der Weihbischof von August bis Dezember Zeit genommen. Es ist gute Tradition, dabei auch die kommunalen Verwaltungen aufzusuchen.

Matthias König, gebürtiger Dortmunder, ist seit 2004 Weihbischof im Erzbistum Paderborn. Er ist unter anderem Mitglied der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz sowie Beauftragter für die deutschsprachige Seelsorge im Ausland.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z