Paul Hemmer aus Ampen liest am besten

14. Lese- und Schreibwettbewerb des Medienzentrums: Vizelandrätin Soldat ehrt Siegerinnen und Sieger

Siegerkind
Gemeinsam mit Paul Hemmer, Siegerkind im Lesewettbewerb, hielt Autorin Sabine Zett eine Kurzlesung aus „Hugos geniale Welt“. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 02.07.2018 15:00

Kreis Soest (kso.2018.07.02.292.km). Zum 14. Mal richtete das Medienzentrum des Kreises Soest in diesem Jahr seinen Lese- und Schreibwettbewerb aus. Die wortgewandtesten Schülerinnen und Schüler wurden am Samstag, 30. Juni 2018, ausgezeichnet. Im Lesewettbewerb für die Grundschulen ging Paul Hemmer von der Hellweg-Grundschule in Soest-Ampen als am besten lesendes Kind der mehr als 2.600 Viertklässlerinnen und Viertklässler hervor. Im Schreibwettbewerb errang die 6a des Conrad-von-Soest-Gymnasiums den Klassenpreis.


Im Börde-Berufskolleg gratulierte Vizelandrätin Irmgard Soldat den Preisträgerinnen und Preisträgern und dankte den Schulen für ihr tägliches Engagement in der Lese- und Schreibförderung. „Was Ihr Engagement alles bewirkt, sehen wir jedes Jahr im Lese- und Schreibwettbewerb, wenn die Schülerinnen und Schüler ihre Geschichten vortragen und uns in Gedanken mit auf abenteuerliche Reisen nehmen“, lobte die Vizelandrätin Irmgard Soldat die Leistungen der Kinder und Jugendlichen. Die Schülerinnen und Schüler hätten dabei nicht nur Fantasie und Talent, sondern auch Mut bewiesen, als sie sich dem Urteil der insgesamt 20 Jurymitglieder stellten.

Die Jurorinnen und Juroren der Wettbewerbe hatten auch in diesem Jahr keine leichte Aufgabe: Sowohl die Lesekinder der vierten Schuljahre als auch die Geschichtenschreiber der weiterführenden Schulen zeigten in den vergangenen Monaten, auf welch vielfältige Weise sie Geschichten erzählen können. Auf den Sieger Paul Hemmer und seine Klasse von der Hellweg-Grundschule in Soest-Ampen wartete als besonderer Preis am Montag, 2. Juli 2018, eine exklusive Lesung von Sabine Zett. Eine Kostprobe aus ihrem Repertoire bot die Kinderbuchautorin aber bereits auf der Abschlussveranstaltung: Gemeinsam mit Siegerkind Paul Hemmer hielt sie eine Kurzlesung aus „Hugos geniale Welt“, bei der sie ihren wenig sportlichen, aber sehr von sich überzeugten Titelhelden zu einer Ballettstunde schickte. Über den zweiten Platz im Vorlesen freute sich Maja-Marlee Tigges von der Warsteiner Johannes-Grundschule. Den dritten Platz erzielte Hanna Kaiser von der Wieseschule in Soest.

Im Schreibwettbewerb zum Thema „Ein unglaublicher Chat“ erreichten das Medienzentrum 67 Beiträge von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II. Ihre Texte widmeten sich Missverständnissen, neuen Freundschaften, zerbrochenen Beziehungen, Familienleben, Ängsten und Zukunftsplänen. Besonders überzeugt haben die Jurymitglieder die Beiträge der Klasse 6a des Conrad-von-Soest-Gymnasiums. Die 25 Mädchen und Jungen wurden daher am Samstag mit dem Klassenpreis geehrt. Einer von ihnen konnten sich zudem über zwei weitere Auszeichnung freuen: In der Altersgruppe der 10- bis 14-Jährigen belegte Arne Tillmann mit seiner Chatgeschichte um einen Großvater und seinen Enkel den ersten Platz. Sein Text überzeugte aber nicht nur die Fachjury, sondern auch die Landrätin, die den Schüler zusätzlich mit ihrem Sonderpreis ehrte.

Den zweiten Platz in der Altersgruppe der 10- bis 14-jährigen Nachwuchsautoren belegte Anna-Lena Bertz vom Ursulinengymnasium Werl. Ihre Mitschülerin Jana Siering erzielte mit ihrer Chatgeschichte den dritten Platz. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ab 15 Jahren wurde Isabelle Gurka mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Die Schülerin der Lippstädter Kopernikusschule schrieb über den Neuanfang nach dem Verlust eines geliebten Menschen. Der zweite Platz ging an Birte Rudolf, Jana Specht, Luca Lufrano und Alexander Döring (Mariengymnasium, Werl), die eine gemeinsam geschriebene Chatgeschichte einreichten. Der dritte Platz wurde an Antonia Vetter von der Sekundarschule Anröchte/ Erwitte verliehen.

Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten die Auftritte der Schülerband des Lippe-Berufskollegs, die Cool Cats And Chorus. Der Sportmoderator und Kinderbuchautor Ulli Potofski führte wie schon in den Vorjahren kurzweilig und unterhaltsam durch den Vormittag.

Den Lese- und Schreibwettbewerb richtet das Medienzentrum jedes Jahr in enger Zusammenarbeit mit der Bildungsregion und dem Schulamt für den Kreis Soest aus.


17 Finalisten
Vizelandrätin Irmgard Soldat, Moderator Ulli Potofski und Medienzentrumsleiterin Kathrin Müller (hinten v. l.) gratulierten den 17 Finalisten des Lesewettbewerbs. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Preis der Landrätin
Den Preis der Landrätin sicherte sich Arne Tillmann (vorne), hier mit allen Preisträgerinnen und Preisträgern des Schreibwettbewerbes. Foto: Sascha Cornesse/ Kreis Soest
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z