Schulprojekt will Sozialkompetenzen fördern

„Pass2Work“-Partner aus dem Kreis reisen zu transnationalem Treffen in den Niederlanden

Treffen in s’Hertogenbosch
Projektpartner in s’Hertogenbosch: Vertreterinnen und Vertreter von Aldegrever-Gymnasium, Ostendorf-Gymnasium, Hubertus-Schwartz-Berufskolleg, Lippe-Berufskolleg, Fachhochschule Südwestfalen, Hella KGaA Hueck & Co. und Kreis Soest mit ihren internationalen Partnerinnen und Partnern. Foto: Gemeente s’Hertogenbosch
Pressemeldung vom 15.06.2018 10:00

Kreis Soest (kso.2018.06.15.268.cn/-rn). Seit gut einem Jahr arbeiten Schulen, Hochschulen, Betriebe und der Kreis Soest im Projekt "Pass2Work" an einem schulischen Konzept zur Förderung der Sozialkompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Ein Treffen mit den internationalen Projektpartnern aus Schule und Wirtschaft in der niederländischen Gemeinde s'Hertogenbosch bot vom 12. bis 14. Juni 2018 Gelegenheit zum Austausch über die bisherigen Ergebnisse und Erfahrungen.


Vertreten waren das Aldegrever-Gymnasium (Soest), das Ostendorf-Gymnasium (Lippstadt), das Hubertus-Schwartz-Berufskolleg (Soest), das Lippe-Berufskolleg (Lippstadt), die Fachhochschule Südwestfalen, die Hella KGaA Hueck & Co. und der Kreis Soest mit seiner Europa-Agentur und der Kommunalen Koordinierung Übergang Schule Beruf. Die internationalen Partner kommen aus Österreich, aus dem Vereinigten Königreich und aus den Niederlanden.  

Das Projekt ist von der Europa-Agentur des Kreises im Rahmen des „Erasmus+-Programms für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport“ beantragt und auf die Beine gestellt worden. Bis Ende des Jahres soll ein Toolkit erarbeitet und allen Schulen über die Website des Kreises Soest zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus wird das Konzept durch ein Pilotprojekt an den Partnerschulen erprobt. Erkenntnisse aus 2017 durchgeführten Befragungen von Unternehmen im Kreis Soest und in den Partnerregionen fließen in die Umsetzung ein.

Projektkoordinator Christoph Niggemeier von der Europaagentur des Kreises sieht das Konzept auf einem guten Weg: „Ich freue mich, dass wir den Schulen bald gute Hilfestellungen für ein Sozialkompetenztraining zur Verfügung stellen können, um so den Übergang von der Schule in den Beruf oder das Studium zu erleichtern.“ Sozialkompetenzen dienten der erfolgreichen Gestaltung von Integrationsprozessen und böten Orientierung für ein verantwortungsbewusstes Handeln in der globalisierten Welt. Hilfsbereitschaft und Toleranz auch gegenüber anderen Kulturen gehörten heute zu den Schlüsselqualifikationen eines jeden Berufseinsteigers.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z