NRW-Landräte treffen Spitzen der Bundespolitik

Auch Landrätin Irrgang nimmt an Konferenz am 14. und 15. Juni in Berlin teil

Hochrangige Gesprächspartner
Landrätin Eva Irrgang nimmt an der der diesjährigen Landrätekonferenz des Landkreistages Nordrhein-Westfalen am 14. und 15. Juni 2018 in Berlin teil. Gesprächspartner der NRW-Landräte sind Spitzen der Bundespolitik. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 11.06.2018 13:00

Kreis Soest (kso.2018.06.11.260.-rn). Kommunalfinanzen, Integration der Menschen mit Bleiberecht und Rückführung von Migranten ohne Bleiberecht, die Sanierung und Modernisierung der kommunalen Infrastruktur, Breitbandausbau, die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung in ländlichen Regionen sowie weitere kommunalrelevante Themen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Landrätekonferenz des Landkreistages Nordrhein-Westfalen am 14. und 15. Juni 2018 in Berlin. Auch Landrätin Eva Irrgang reist in die Bundeshauptstadt.


In der Konferenz, die im Jakob-Kaiser-Haus (Bundestag) stattfindet, erörtern die NRW-Landräte aktuelle kommunale Themen und Problemlagen mit hochrangigen Vertretern der Bundespolitik. Erwartet werden Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD), Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder. Darüber hinaus nehmen der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Karl Lauterbach, sowie die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales, Kerstin Griese (SPD), als Diskussionspartner der NRW-Landrätekonferenz teil.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z