Sportabzeichen Voraussetzung für Ausbildung

Zwei junge Frauen und sieben junge Männer stellten sich der Prüfung im Jahnstadion in Soest

Gruppenfoto
Zwei junge Frauen und sieben junge Männer im Alter von 16 bis 24 Jahren stellten sich jetzt unter der Aufsicht von Paul Stewen (r.) vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement und Kerstin Düsener (li.) vom Team Ausbildung des Kreises Soest den Anforderungen der Sportabzeichenprüfung. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 08.03.2018 10:00

Kreis Soest (kso.2018.03.08.103.tw). Zwei junge Frauen und sieben junge Männer im Alter von 16 bis 24 Jahren stellten sich jetzt unter der Aufsicht von Paul Stewen vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement und Kerstin Düsener vom Team Ausbildung des Kreises Soest den Anforderungen der Sportabzeichenprüfung. Das erfolgreiche Bestehen ist eine von mehreren Voraussetzungen, um eine Ausbildung als Notfallsanitäter oder Rettungssanitäter im Rettungsdienst des Kreises absolvieren zu können.


Bei frühlingshaften Temperaturen standen die Disziplinen Weit- oder Hochsprung, Schleuderball oder Medizinballweitwurf sowie ein 100 Meter und ein 3.000 Meter Lauf auf dem Programm. Die Prüflinge stellten fest, dass es gar nicht so einfach ist, die Leistungen in den geforderten Disziplinen zu erbringen.

Weitsprung
Für die jungen Männer galt es mindestens über 4,40 Meter bzw. 4,50 Meter weit zu springen. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z