K 58 von Geseke nach Verne weiter gesperrt

Bodengutachter hinzugezogen: Tragfähigkeit des Schotterplanums nicht ausreichend

Sanierung verzögert sich weiter
Die Sanierungsarbeiten an der Kreisstraße 58 (Verner Straße) in Geseke verzögern sich weiter. Die Strecke zwischen dem Luneweg und der Kreisgrenze nach Paderborn bleibt gesperrt. Foto: Klaus Westkemper/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 27.01.2022 13:00

Kreis Soest (kso.2022.01.27.053.kw). Aufgrund von Straßenbauarbeiten bleibt die Kreisstraße 58, Verner Straße, zwischen dem Luneweg und der Kreisgrenze zu Paderborn weiterhin gesperrt. Die Asphaltarbeiten können nicht fortgeführt werden, da die Tragfähigkeit des Schotterplanums nicht ausreichend ist. Ein Bodengutachter wurde hinzugezogen, um Abhilfe zu schaffen. Das teilt die Abteilung Straßenwesen der Kreisverwaltung mit und bittet um Verständnis.


Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Der Kreis Soest als Auftraggeber investiert rund 266.000 Euro in die Instandhaltung dieser Straße.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z