Neuwahl des Kreisdirektors im Herbst

Ausschreibung wird in Kreisausschusssitzung am 17. Juni auf den Weg gebracht

Wechsel
Kreisdirektor Dirk Lönnecke wechselt zum 1. Juli 2021 auf die Position des Geschäftsführers der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG). Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 09.06.2021 11:00

Kreis Soest (kso.2021.06.09.326.-rn). Kreisdirektor Dirk Lönnecke übernimmt zum 1. Juli 2021 die Position des Geschäftsführers der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG). Die Stelle ist unerwartet vakant geworden, weil der bisherige Geschäftsführer seine Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter wahrnehmen kann. Damit Dirk Lönnecke sich seiner neuen Aufgabe widmen kann, muss der Kreistag ihn in seiner Sitzung am 24. Juni als Kreisdirektor abberufen, und zwar zum 30. Juni.


Lönnecke hatte nach der Wahl durch den Kreistag Ende 2005 am 1. Februar 2006 das Amt des Kreisdirektors angetreten. 2014 wurde er für eine zweite achtjährige Wahlperiode wiedergewählt. Die Wahlzeit läuft Ende Januar 2022 ab. Bei einer erneuten Wiederwahl würde der amtierende Kreisdirektor vor Ablauf der Wahlzeit sein Pensionsalter erreichen.

Die Stelle des Kreisdirektors ist jetzt neu auszuschreiben, um die Neuwahl in der Sitzung des Kreistags am 25. Oktober durchführen zu können. Der Kreisausschuss bringt die Ausschreibung in seiner Sitzung am 17. Juni auf den Weg. Außerdem bestimmt er einen neuen allgemeinen Stellvertreter für die Landrätin.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z