Appell: Naturschutz respektieren

Kreis weist auf Regeln am Soestbach und an Hattroper Klärteichen hin

Deutlicher Hinweis
Dieses Schild weist am Ölweg auf das Naturschutzgebiet „Klärteiche Hattrop“ hin. Foto: Annette Kühlmann/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 07.05.2021 10:00

Kreis Soest (kso.2021.05.07.260.ak/-rn). Der Soestbach und die Klärteiche in Soest-Hattrop liegen in einem Naturschutzgebiet. Das respektieren viele Menschen nicht, missachten die dort geltenden Regeln. Aus diesem Grund weist die Naturschutzbehörde des Kreises darauf hin, dass alle Flächen nördlich des Ölwegs in Soest-Hattrop zu diesem Naturschutzgebiet gehören und deshalb außerhalb der gekennzeichneten Wege das Befahren, Reiten oder Betreten des Schutzgebietes sowie das Mitführen von Hunden ohne Leine ausdrücklich verboten sind.


Der Kreis Soest hat vor zwei Jahren den Soestbach renaturiert. Seitdem wandern viele Menschen zu diesem kleinen Gewässer, auch weil sie sich im Moment gerne in der Natur aufhalten. Leider missachten sie nicht nur die Vorgaben des Naturschutzgebietes, mit denen die dort lebenden Tier- und Pflanzenarten geschützt werden sollen. Sie betreten darüber hinaus sehr häufig auch noch private Flächen.

Der Kreis Soest bittet darum, den Naturschutz zu respektieren und nur befestigte Wege zu nutzen. „Diese Strecken bieten umfangreiche Einblicke in das Naturschutzgebiet. Der zu diesem Zweck eingerichtete Aussichtspunkt am nordöstlichen Weg stellt ein lohnendes Ziel für alle Erholungssuchenden und Naturfreunde dar“, empfiehlt Annette Kühlmann aus dem Sachgebiet Wasserwirtschaft.


Karte
Die rote Schraffur auf dieser Karte kennzeichnet das Naturschutzgebiet. Quelle: Web-GIS Kreis Soest
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z