Kommunalwahl: Besonderheiten beachten

Kreiswahlleiter weist erneut auf gemeindeübergreifende Wahlbezirke hin

Pressemeldung vom 03.09.2020 14:00

Kreis Soest (kso.2020.09.03.515.jdw). Da es beim Kreis Soest vermehrt zu Anfragen bezüglich der Kreiswahlbezirke gekommen ist, weist Kreiswahlleiter Dirk Lönnecke erneut darauf hin, dass es zur Kommunalwahl 2020 im Kreis Soest 28 Wahlbezirke gibt, von denen vier gemeindeübergreifend sind. So steht beispielsweise oben auf dem Stimmzettel im Wahlbezirk 15 der Gemeinde Möhnesee "+ Stadt Soest". "Da es sich um einen gemeindeübergreifenden Wahlbezirk handelt, ist dieser Wahlzettel so korrekt. Das ist kein Druckfehler", erklärt Lönnecke.


Die Neueinteilung der Wahlbezirke, die über die Stadt- und Gemeindegrenzen hinweggehen können, ist zwar schon seit 27. März 2020 bekannt, sie führt aber dennoch bei dem einen oder anderen zu Verwirrungen. Die vier gemeindeübergreifenden Wahlbezirke sind:

  • Kreiswahlbezirk 5: Dieser umfasst die Stadtwahlbezirke 8-9 sowie 13-17 der Stadt Erwitte, hinzu kommt der Stadtwahlbezirk 21 der Stadt Lippstadt
  • Kreiswahlbezirk 15: Dieser umfasst die Gemeindewahlbezirke 1-10 sowie 13 der Gemeinde Möhnesee, hinzu kommt der Stadtwahlbezirk 17 der Stadt Soest
  • Kreiswahlbezirk 22: Dieser umfasst Stadtwahlbezirke 4-7 sowie 11-12 der Stadt Warstein sowie den Stadtwahlbezirk 10 der Stadt Rüthen
  • Kreiswahlbezirk 23: Dieser umfasst die Stadtwahlbezirke 1-3 sowie 9-10 der Stadt Warstein sowie die Gemeindewahlbezirke 11-12 sowie 14-15 der Gemeinde Möhnesee

Weiterhin weist Kreiswahlleiter Dirk Lönnecke darauf hin, dass in zwei Wahlbezirken (in Ense und Anröchte) bei einigen Stimmzetteln für die Kreistagswahl die Lochung vergessen wurde. Diese Lochung dient blinden und sehbehinderten Menschen als Kennzeichnung, um die entsprechenden Stimmzettel zu unterscheiden. Die betroffenen blinden und sehbehinderten Personen wurden bereits kontaktiert. So konnte sichergestellt werden, dass diese nicht in ihrer Wahlhandlung eingeschränkt waren. Zudem wurde die Bezirksregierung Arnsberg als Aufsichtsbehörde informiert. Falls blinde oder sehbehinderte Menschen im Kreisgebiet ungelochte Stimmzettel erhalten haben sollten, werden diese gebeten, sich bei dem Wahlamt des Kreises Soest zu melden, unter der Nummer 02921-302977.