Dank und Anerkennung für treue Dienste

Kreisdirektor verabschiedete Paul Stewen in den Ruhestand

Gute Wünsche für den Ruhestand
Kreisdirektor Dirk Lönnecke (r.) hat Paul Stewen (vorne) mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand verabschiedet. Den guten Wünschen schlossen sich Personalchef Markus Hoffmeier (hinten) sowie Antje Schmitz (l.) vom Personalrat an. Foto: Franca Großevollmer/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 25.06.2020 10:00

Kreis Soest (kso.2020.06.25.377.tw). Kreisdirektor Dirk Lönnecke hat Paul Stewen (Werl), Mitarbeiter im Betrieblichen Gesundheitsmanagement, mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand verabschiedet. Der stellvertretende Verwaltungschef überreichte dem scheidenden Mitarbeiter das obligatorische Kreiswappen in Bronze zur Erinnerung an seine Dienstzeit.


25 Jahre lang hat Paul Stewen die Sportabzeichenaktion des Kreises organisiert und geleitet. Unzählige Male haben Kolleginnen und Kollegen die vier geforderten Leistungen in den verschiedenen Disziplinen und den Schwimmnachweis bei ihm absolviert. Im Rahmen seiner Tätigkeit beim Kreis im Jugend- und Sportamt, im Schulverwaltungs- und Kulturamt, in den Abteilungen Gesundheit sowie Personal, Personal- und Organisationsentwicklung und zuletzt Personalentwicklung hat er sich für die Förderung des Behinderten- und Breitensports bzw. für die Gesundheitsförderung eingesetzt. Im Sachgebiet Betriebliches Gesundheitsmanagement war er maßgeblich an der Organisation und Durchführung der alle zwei Jahre stattfindenden Gesundheitstage im Kreishausfoyer sowie der jährlichen Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligt. 25 Jahre lang war er während seiner Zeit beim Kreis Soest mit der Hälfte seiner Arbeitszeit für den Kreissportbund als Geschäftsführer und Sportabzeichenobmann sowie Ausbilder für Gruppenhelferinnen und -helfer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter abgestellt. Fast 30 Jahre hat er sich auch als ordentliches Mitglied des Personalrates für die Belange der Kolleginnen und Kollegen eingesetzt.

Nach dem Abitur am Mariengymnasium in Werl und der Ableistung des Wehrdienstes in Höxter, Unna und Hemer studierte Paul Stewen von 1977 bis 1983 Geschichte und Sport an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Das Referendariat für das Lehramt in der Sekundarstufe I absolvierte er von 1984 bis 1986 in Rheine. Von 1987 bis 1990 war er als Sportlehrer für die Förderung des Breitensports beim Kreissportbund in Soest angestellt. Seine Einstellung beim Kreis Soest erfolgte am 1. Mai 1990. Am 29. Januar 2014 konnte er auf fünfundzwanzig Jahre im Öffentlichen Dienst zurückblicken.

Im Ruhestand hat Paul Stewen jetzt mehr Zeit für seine Familie, insbesonders für die beiden Enkelkinder. Außerdem wird er seinen beiden Lieblingssportarten, dem Fußball und dem Schwimmen, frönen.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z