Fünf Millionen Euro für innovative Projekte

Bewerbungen für Innovationsfonds können bis 31. März eingereicht werden

Ansprechpartner
Für alle Fragen rund um die Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ sowie den Innovationsfond steht David Wotschel im Kommunalen Integrationszentrum (KI) Kreis Soest als Ansprechpartner zur Verfügung. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 28.02.2020 10:00

Kreis Soest (kso.2020.02.28.083.dw). Das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Soest hat bei der Landesinitiative "Durchstarten in Ausbildung und Arbeit" die Geschäftsführung für das gesamte Kreisgebiet übernommen. Diese Initiative beinhaltet insgesamt fünf Bausteine. Einer dieser Bausteine ist der Innovationsfonds, in dem Fördermittel in Höhe von fünf Millionen Euro für Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellt werden.


Dabei geht es um die finanzielle Förderung innovativer Projekte und Maßnahmen, die das Ziel haben, Geflüchtete in Ausbildung oder Arbeit zu bringen. Kreative Projektkonzeptionen können noch bis zum 31. März 2020 eingereicht werden. Ein Steuerkreis des Ministeriums entscheidet dann über die Förderfähigkeit und die Auswahl der eingereichten Unterlagen.

Alle notwendigen Informationen und Bewerbungsunterlagen sind auf www.durchstarten.nrw verfügbar. Für Fragen rund um den Innovationsfonds steht KI-Mitarbeiter David Wotschel unter der Telefonnummer 02921/302446 oder der E-Mail-Adresse david.wotschel@kreis-soest.de zur Verfügung.

 


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z