Mathematische Lernschwierigkeiten in der Erprobungsstufe

Fachtag für Pädagogen weiterführender Schulen

Gruppenarbeit zum Thema „Diagnostik“
Der Referent Dr. Thomas Breucker von der Technischen Universität Dortmund (vor Kopf) mit Mathe-Fachlehrerinnen und Fachlehrern sowie Sonderpädagoginnen und Pädagogen in der Gruppenarbeit zum Thema „Diagnostik“. Foto: Anja Besse/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 25.02.2020 10:00

Kreis Soest (kso.2020.02.25.075.ab). Über 40 Mathe-Fachlehrerinnen und Fachlehrer sowie Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen aus 24 weiterführenden Schulen aller Schulformen aus der Bildungsregion Kreis Soest besuchten jetzt eine Fachtagung zum Thema "Mathematische Lernschwierigkeiten in der Erprobungsstufe" mit dem Experten Dr. Thomas Breucker von der Technischen Universität Dortmund.


Es handelt sich dabei um das erste Angebot zum Thema für weiterführende Schulen in Kooperation des Regionalen Bildungsbüros mit dem Schulamt, der Inklusionsfachberatung und dem Kompetenzteam für den Kreis Soest. Nach einer Einführung zum Thema mathematische Lernschwierigkeiten von Schülerinnen und Schülern durch Dr. Breucker erarbeiteten die Pädagogen in schulformbezogenen Arbeitsgruppen Methoden zu den Themen: „Diagnostik“, „Mathematischen Basisstoff gezielt fördern“ sowie „Mathematische Kompetenzen unterrichtsintegriert und lernprozessbegleitend erfassen – Lernverlaufsdiagnostik“.

Während das Regionale Bildungsbüro mit den Kooperationspartnern des Schulamtes und des Kompetenzteams für Lehrerfortbildung bereits seit 2015 eine „Qualifizierung für rechenschwache Schülerinnen und Schülern in Grundschulen“ anbietet, soll diese Fachtagung der Auftakt für weitergehende Angebote zum Thema in der Erprobungsstufe der weiterführenden Schulen sein.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z