Kriegsgräbererhalt und Friedensarbeit unterstützen

Sammlung 2019 des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Landrätin unterstützt Spendenaufruf
Landrätin Eva Irrgang bittet um Spenden für die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 21.10.2019 10:00

Kreis Soest (kso.2019.10.21.408.-rn). Vom 31. Oktober bis 17. November 2019 werden wieder Sammlerinnen und Sammler des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. unterwegs sein und um eine Spende bitten. Darauf macht Landrätin Eva Irrgang, Soester Kreisvorsitzende des Volksbundes, aufmerksam und appelliert: "Jede noch so kleine Spende unterstützt die wichtige Arbeit und die wertvollen Anliegen des Volksbundes."


Die Spendengelder der Haus- und Straßensammlung 2019 sind gedacht für die Pflege und Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im Ausland, für Workcamps im In- und Ausland sowie für Projekte im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes. In seinem Aufruf zur Haus- und Straßensammlung 2019 erinnert NRW-Ministerpräsident Armin Laschet daran, dass am 1. September 1939, also vor rund 80 Jahren, mit dem Überfall des nationalsozialistischen Deutschlands auf Polen der Zweite Weltkrieg begann. Die Folgen dieses größten Massenvernichtungskrieges der Menschheitsgeschichte seien bis heute auf Hunderten von Kriegsgräberstätten mit Millionen Gräbern in ganz Europa spürbar und sichtbar. Der Volksbund kümmere sich im Auftrag der Bundesregierung um alle deutschen Kriegsgräber in der Welt. Mit der gemeinsamen Arbeit an Kriegsgräbern und Projekten in seinen Jugendbegegnungsstätten biete der Volksbund vielfältige Möglichkeiten, für ein friedvolleres Miteinander aktiv zu werden.

Nach Angaben des Volksbundes beträgt der Aufwand für die Pflege deutschen Soldatenfriedhöfe und Kriegsgräberstätten im Ausland jährlich rund 11 Millionen Euro. Die Finanzierung der Volksbund-Arbeit erfolge zu 70 Prozent aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen und zu 30 Prozent aus öffentlichen Mitteln. Weitere Informationen im Internet auf www.volksbund.de oder www.volksbund-nrw.de.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z