Nachwuchs für die Berufswelt gewinnen

Fachtag bietet Arbeitgebern Antworten auf die Frage „Wie ticken Jugendliche?“

Sinus-Studie Grundlage
Die Sinus-Studie ist Grundlage eines Fachtags der Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland und der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf, der Arbeitgebern helfen soll, Jugendliche gezielt anzusprechen. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 04.10.2019 10:00

Kreis Soest (kso.2019.10.04.387.-rn). Bei der Nachwuchsgewinnung haben Arbeitgeber das Problem, mit ihren Angeboten zu Jugendlichen durchzudringen. Die Sinus-Studie bietet Antworten auf die Frage "Wie ticken Jugendliche?". Die Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland und die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Kreises laden zu einem Fachtag über deren Erkenntnisse ein. Er findet statt am Montag, 28. Oktober, 14.30 bis 18 Uhr, in der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe in Soest (Kleines Forum, Am Handwerk 4).


Die Veranstaltung, die mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds durchgeführt wird, startet mit einem Impulsreferat von Dr. Gabriele Schambach von der Sinus-Akademie. Es schließen sich Workshops rund um die Gewinnung von Jugendlichen für die Berufswelt an. Wie können sie gezielt angesprochen werden? Welche beruflichen Potenziale liegen in den jugendlichen Lebenswelten, die in der Sinus-Studie identifiziert werden?

Anmeldungen zu der Veranstaltung werden an die E-Mail-Adresse kommunale.koordinierung@kreis-soest.de erbeten.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z