52 stellten gleich einen Antrag

Großes Interesse am Info-Tag zum Schwerbehindertenausweis

Info-Team
Roland Meier (l.) und Sachgebietsleiterin Martina Lamminger (r.) gehörten zum elfköpfigen Team, das im Kreishaus-Foyer über den Schwerbehindertenausweis, Vergünstigungen, Hilfen am Arbeitsplatz und über die Vorsorgevollmacht informierte. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 05.06.2019 10:00

Kreis Soest (kso.2019.06.05.233.ml/tw). Damit hatte Martina Lamminger vom Sachgebiet Schwerbehindertenangelegenheiten des Kreises Soest nicht gerechnet. Insgesamt 228 interessierte Bürgerinnen und Bürger fanden sich zum vierten Info-Tag rund um den Schwerbehindertenausweis und zum erweiterten Angebot am Dienstag, 4. Juni 2019, im Kreishaus-Foyer ein. 52 von ihnen (46/2018) informierten sich nicht nur, sondern stellten gleichen einen Erst- oder einen Änderungsantrag.


Von 8 bis 16 Uhr führten elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes Schwerbehindertenrecht, Kornelia Kerstin und Ulf Pabst von der Fachstelle „Behinderte Menschen im Beruf“  sowie sechs Kolleginnen und Kollegen von der Betreuungsstelle am Informationsstand im Eingangsbereich des Kreishausfoyers ein Beratungsgespräch nach dem anderen. „158 Besucher interessierten sich für Informationen aus dem Bereich der Schwerbehindertenangelegenheiten, 15 ließen sich von der Fachstelle und  55 von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Betreuungsstelle zum Thema Vorsorgevollmacht beraten“, berichtet Sachgebietsleiterin Martina Lamminger. „Das  große Interesse der Besucher lässt sich auch daran erkennen, dass das Informationsmaterial bis auf einen geringen Rest zu allen drei Themen ausgegeben wurde und zahlreiche Anträge gleich vor Ort gestellt wurden.“


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z