Wie gesund sind die Menschen im Kreis Soest?

Zahlen, Daten, Fakten dazu gibt es im Basisgesundheitsbericht 2018

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Gesundheit
In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Gesundheit wurden zwei Themen aus dem Basisgesundheitsbericht 2018 vorgestellt. Den Fragen des Ausschusses stellten sich (v. l.): Dr. Ansgar Brockmann, Stellvertretender Abteilungsleiter des Kreisgesundheitsamtes, Maria Schulte-Kellinghaus, Dezernentin für Jugend, Schule und Gesundheit, Dr. Ute Gröblinghoff, Sachgebietsleiterin Gesundheitsschutz, und Jan Oliver Wienhues, Psychiatrie- und Behindertenkoordinator des Kreises Soest. Foto: Judith Wedderwille/ Kreis Soest
Pressemeldung vom 14.03.2019 10:00

Kreis Soest (kso.2019.03.14.113.ae/jdw). Wie ist es um die Gesundheit der Menschen im Kreis Soest bestellt? Zahlen, Daten und Fakten liefert dazu der Basisgesundheitsbericht 2018. Zwei Schwerpunktthemen aus diesem Bericht wurden nun in der jüngsten Sitzung des Ausschuss für Gesundheit am Dienstag, 12. März 2019, den politischen Vertreterinnen und Vertretern einmal genauer vorgestellt.


Jan Oliver Wienhues, Psychiatrie- und Behindertenkoordinator des Kreises Soest, referierte über Psychische Gesundheit und Suchterkrankung im Kreisgebiet und Dr. Ute Gröblinghoff, Sachgebietsleiterin Gesundheitsschutz, legte den Fokus ihres Beitrags auf den Infektionsschutz, Hygiene und multiresistente Erreger. 

Der Basisgesundheitsbericht 2018 umfasst 20 Kapitel, von dem Blick auf die Demografie sowie die wirtschaftliche und soziale Lage im Kreis Soest über den Gesundheitszustand der Bevölkerung bis hin zu der Inanspruchnahme von Leistungen des Gesundheitswesens. Sehr ausführlich wird in den Kapiteln 3 bis 8 auf die gesundheitliche Lage von Kindern eingegangen. Kapitel 9 bis 15 widmen sich den Erwachsenen im Kreisgebiet und die Versorgung im Gesundheitswesen wird in den Kapiteln 17 bis 20 dargestellt.

Zusammengetragen wurden die zahlreichen Informationen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung Gesundheit, aber auch die Regionalentwicklung und der Rettungsdienst des Kreises Soest waren beteiligt. Als Datenlieferanten fungierten diverse Quellen, darunter eigene Erhebungen des Kreisgesundheitsamts sowie Daten von Land und Bund.

Der Basisgesundheitsbericht 2018 ist als PDF-Dokument auf der Internetseite des Kreises Soest unter www.kreis-soest.de zu finden. Im Suchfeld oben rechts das Stichwort Basisgesundheitsbericht eingeben und schon erscheint der Link.


Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Der Kreis Soest von A-Z