Erstmals weniger Verbrenner zugelassen

Zulassungsstelle legt Kfz-Jahresstatistik vor – Elektroautos legen zu

Kreis Soest (kso.2023.01.20.016.mk) Die Zahl der Fahrzeuge im Kreis Soest ist erneut angestiegen. 273.485 Fahrzeuge waren zum Stichtag 31. Dezember 2022 zugelassen (2021: 270.970). Das zeigt die jetzt veröffentlichte Jahresstatistik der Zulassungsstelle der Kreisverwaltung. Eine Trendumkehr zeigt sich möglicherweise bei Verbrennern, denn die Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge mit herkömmlichem Antrieb ist erstmalig zurückgegangen. Elektroautos hingegen legten erneut deutlich zu.

Jahresstatistik 2022
Nach der Jahresstatistik 2022 der Abteilung Kfz-Zulassungen und Fahrerlaubnisse ist die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge im vergangenen Jahr erneut angestiegen. Die Zulassungen von reinen Verbrennferfahrzeugen ging erstmalig zurück. Elektrofahrzeuge legten zu. Foto: Judith Wedderwille/ Kreis Soest

Rohstoffmangel, Probleme bei den Lieferketten und die steigende Inflation haben sich im Kreis Soest weiter deutlich bemerkbar gemacht. Bereits im Jahr 2021 war die Zahl der Neuzulassungen auf 10.671 deutlich zurück gegangen. Im Jahr 2022 lag diese mit 10.607 Fahrzeugen auf gleichem Niveau. Seit August 2022 steigen die monatlichen Neuzulassungszahlen wieder. Besonders im Dezember hat die Zahl der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr um 42 Prozent deutlich zugenommen (Dezember 2022: 1.287; Dezember 2021: 904). 

Im Einzelnen teilte sich der Fahrzeugbestand Ende 2022 wie folgt auf: 194.331 PKW, 12.115 LKW, 214 Busse, 17.698 Krafträder, 8.119 Zugmaschinen, 22.309 Anhänger, 15.295 Auflieger und 3.404 Sonderfahrzeuge. 

Auffällig in der Jahresstatistik: Erstmalig verzeichnete die Abteilung Kfz- Zulassungen und Fahrerlaubnisse der Kreisverwaltung für 2022 einen Rückgang bei den insgesamt zugelassenen reinen Verbrennerfahrzeugen und deren Neuzulassung auf 4.918 (2021: 5.567). Dafür legten Elektroautos erneut deutlich zu. Bei fast 40 Prozent der Neuzulassungen im Jahr 2022 handelte es sich um E-Fahrzeuge (4.220 von 10.607). Damit erhöhte sich der Bestand der Elektrofahrzeuge um fast 52 Prozent von 8.363 auf 12.677. 

Rein elektrisch sind mit 5.113 aber nur rund 40 Prozent der Elektrofahrzeuge unter­wegs (2021: 3.013). Beliebt sind im Kreis Soest die Hybridantriebe. Die Zahl der Elektrohybride lag zum Jahresende bei 4.099 (2021: 3.052), die der Steckdosenhybridfahrzeuge („Plug-in Hybride“) bei 3.465 (2021: 2.298). Die meisten Hybride werden von einem Benzin-Ver­brennungsmotor angetrieben (6.111 von 7.564 Fahrzeugen). 

Auch auf den Gebrauchtwagenbereich wirkte sich die wirtschaftliche Lage aus. Während die Zahl aller Neuzulassungen im Krisenjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleich­bleibend war, ist die Zahl der gesamten Zulassungsanträge von 88.465 auf 81.625 um 8 Prozent gesunken. Insbesondere die Umschreibung gebrauchter Fahrzeuge ging um 13 Prozent von 34.631 auf 30.212 deutlich zurück. 

Die Erstzulassung gebrauchter Fahrzeuge (z.B. aus dem Ausland) lag 2022 bei 1.122 (2021: 1.371). 798 Fahrzeuge wurden aus dem Kreis Soest ins Ausland überführt (2021: 617). In 1.751 Fällen wurde ein Kurzzeitkennzeichen zur Überführung eines Fahrzeugs ausgegeben (2021: 1.534). 

Wer ein Fahrzeug an- oder ummelden möchte, kann dies in Lippstadt, Mastholter Str. 230 b, und in Soest am Senator-Schwartz-Ring 21-23 erledigen. In jedem Fall ist aber eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich: telefonisch unter der Telefon-Nummer 02921/300 oder auf der Internetseite des Kreises www.kreis-soest.de/online-terminvergabe

Weitere Informationen sowie digitale Antragsmöglichkeiten rund um die Themen Zulassung und Fahrerlaubnisse finden Bürgerinnen und Bürger auf der Webseite www.kreis-soest.de. Außerdem steht die Abteilung Kfz-Zulassungen und Fahrerlaubnisse für Fragen zur Verfügung. Erreichbar ist das Team in Lippstadt telefonisch unter 02921 30-3610 und per Mail unter zulassungen-lippstadt@kreis-soest.de, Soest unter 02921 30-2794 und zulassungen-soest@kreis-soest.de.