„Pflegestern“ wird zum 15. Mal vergeben

Konferenz Alter und Pflege ehrt nach Corona-Zwangspause wieder pflegende Menschen

Kreis Soest (kso.2022.08.15.393.-rn) Nach einer zweijährigen Corona-Zwangspause ehrt die Konferenz Pflege und Alter wieder pflegende Menschen und vergibt insgesamt 20 Pflegesterne, die eigentlich schon 2020 und 2021 ausgehändigt werden sollten. Die Verleihung der Auszeichnung findet am Mittwoch, 31. August, 15 Uhr, in der Kulturscheune auf Hof Haulle in Bad Sassendorf statt. Pandemiebedingt wurde die Zahl der Gäste beschränkt.

Seit 2006 etabliert
Dieser „Pflegestern“ als Anerkennung für pflegende Angehörige wird seit 2006 vergeben. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest

Die Jury hat für die Auszeichnung 13 Frauen, sechs Männer sowie ein Ehepaar ausgewählt. Die Preisträger stammen aus Anröchte (2), Bad Sassendorf, Erwitte (2), Lippstadt (5), Möhnesee, Soest (4), Warstein, Welver, Werl (2) und Wickede/ Ruhr.

Im Kreis Soest werden viele Pflegebedürftige zu Hause gepflegt. Dabei leisten die Angehörigen oder auch Freunde und Bekannte die Pflege oftmals ohne Beistand von außen. Oft wird dieser ehrenamtliche und kräftezehrende Dienst am Nächsten über viele Jahre verrichtet, ohne dass die Öffentlichkeit Anteil nimmt. Deshalb hat die Pflegekonferenz, heute Konferenz Alter und Pflege, im Jahr 2006 die Auszeichnung „Pflegestern“ etabliert. In diesem Jahre wird sie nach der pandemiebedingten zweijährigen Zwangspause zum 15. Mal vergeben.