Gemeinsam Familien stark machen

Familienzentrum Hirschberg arbeitet mit Jobcenter zusammen

Kreis Soest (kso.2022.07.04.381.eb/AHA) „Wie können wir Eltern unterstützen, Familie und Beruf besser miteinander in Balance zu bringen?“ Diese zentrale Frage stand vor den Ferien im Mittelpunkt als das Jobcenter AHA Kreis Soest und das Familienzentrum Hirschberg offiziell ihre Kooperationsvereinbarung unterzeichneten. Diese und weitere Fragen können somit fortan über den kurzen Dienstweg geklärt werden.

Freude über Kooperation
Gemeinsam freuen sich Anna Dedic, Katja Müller (v.l.; beide Jobcenter AHA Kreis Soest) und Angelika Nordsiek-Lischka (Leiterin Familienzentrum Hirschberg) über die gemeinsame Kooperation. Foto: Elisabeth Bormann/ Jobcenter AHA Kreis Soest

„Zwar arbeiten wir schon länger zusammen, aber durch die Pandemie hat sich der offizielle Start etwas verschoben“, berichtete Angelika Nordsiek-Lischka, Leiterin des Familienzentrums. „Umso schöner ist es nun, dass wir gemeinsam durchstarten können.“ Und das werden die beiden Partner. „Schon nach den Sommerferien werden wir eine gemeinsame Infoveranstaltung zum Thema ‘Beruflicher Wiedereinstieg‘ in Hirschberg anbieten“, stellte Anna Dedic, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters, das erste gemeinsame Projekt vor. „Unsere Erfahrung zeigt, dass gerade Frauen der Wiedereinstieg nach einer Elternphase in den alten Beruf oft schwerfällt und fehlende Angebote zur Kinderbetreuung Arbeitsaufnahmen verhindern.“

Eine enge Zusammenarbeit, so waren sich alle einig, hilft Hemmschwellen abzubauen und ermöglicht es, Fragen zur Betreuung oder zum Jobeinstieg über den kurzen Dienstweg zu klären. Und Katja Müller, stellvertretende Geschäftsführerin des Jobcenters, ergänzte: „Gerade dieser direkte Draht zueinander ist wichtig, denn nur so kann die Kooperation auch wirklich gelebt werden. Davon profitieren dann alle: Familienzentrum, Jobcenter aber vor allem die Familien mit ihren Kindern.“