Chatbot beantwortet Fragen rund um die Pflege

Digitaler Pflegeberater spricht mehrere Sprachen und ist rund um die Uhr erreichbar

Kreis Soest (kso.2022.07.04.380.as/bika) Wenn man selbst oder ein Angehöriger pflegebedürftig wird, ändert sich die Lebenssituation von jetzt auf gleich. Denn eine Pflegebedürftigkeit tritt oft plötzlich auf. Um dann ergeben sich viele Fragen: Wie beantrage ich einen Pflegegrad? Wie kann ich die Pflege überhaupt organisieren? Was ist die Pflegebegutachtung? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten und hilfreiche Informationen rund um das Thema Pflege zu geben, setzt der Kreis Soest nun auf die Unterstützung durch einen Chatbot.

Chatbot der Pflegeberatung
Der Chatbot weiß Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Pflege und ist auf den Internetseiten des Pflegeatlas' für den Kreis Soest erreichbar: www.kreis-soest.de/pflegeatlas. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest

Der Chatbot ist ein digitaler Pflegeberater, der automatisch auf Textnachrichten antwortet. Der Begriff kommt aus der englischen Sprache (Chat = Gespräch, Unterhaltung; Bot = englische Kurzform für Roboter). Der Chatbot bietet viele Vorteile: Er ist 24 Stunden an sieben Tagen die Woche im Einsatz, und Ratsuchende erhalten die Antwort zu ihrer Frage sofort. Sie können sich ortsunabhängig und zeitlich flexibel informieren. Und er spricht sogar mehrere Sprachen. Erreichbar ist der Chatbot im Internet auf dem Pflegeatlas des Kreises Soest unter www.kreis-soest.de/pflegeatlas

Egal ob mit dem Smartphone, mit dem Tablet oder am Rechner: Der Chatbot gibt das Fachwissen der „echten“ Pflegeberatung des Kreises Soest weiter. Das Team hat fleißig Vorarbeit geleistet, wie Anja Schorlau aus der Abteilung IT und Verwaltungsdigitalisierung erläutert: „Die Pflegeberaterinnen und Pflegeberater haben sich an den häufig gestellten Fragen der Ratsuchenden orientiert und den Chatbot entsprechend mit Inhalten befüllt. Die Antworten des Chatbots sind sehr hilfreich gestaltet und bieten nützliche Informationen und Tipps zur Pflege. Der Bot wird übrigens noch weiter nachtrainiert, damit er demnächst auch alle gestellten Fragen beantworten kann.“

Neben Informationen und Antworten in Textform stellt der Roboter auch Grafiken und Verlinkungen zu Videos bereit, die die Antworten vertiefen. Repräsentiert wird der Chatbot abwechselnd von einem weiblichen und einem männlichen Avatar. Verfügbar ist der Service auch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch und Türkisch. Die Einführung des Chatbots ist Teil des Förderprojekts „Digitale Pflegeberatung“, in dem der Kreis Soest, der Märkische Kreis und dessen Wirtschaftsförderung digitale Angebote umsetzen.  

Parallel zum Chatbot ist die Pflegeberatung des Kreises Soest natürlich auch weiterhin per Telefon und E-Mail sowie vor Ort erreichbar. Außerhalb der Sprechstundenzeiten können Ratsuchende über ein Kontaktformular auf der Internetseite www.kreis-soest.de/pflegeatlas einen Rückmeldewunsch per Mail oder Telefon übermitteln.

Chatbot weiblich
Chatbot weiblich. Grafik: Kreis Soest
Chatbot männlich
Chatbot männlich. Grafik: Kreis Soest
Screenshot Smartphone
Wer Textnachrichten oder Stichworte in den Chat schreibt, bekommt automatisiert Antworten, die weiterhelfen. Foto: Kreis Soest