Neuropraxis am Markt in Soest

Positives Fazit nach einem Monat Niederlassung

Kreis Soest (kso.2022.06.08.343.ng/wfg) Am 1. Mai 2022 haben Dr. Alexey Duhsin (52) und Soner Kulaksiz (38) die Neurologiepraxis von Dr. Ulrike Hülskemper und Dr. Erdmann Haacke in Soest übernommen. Die beiden Fachärzte ziehen ein positives Fazit nach einem Monat Niederlassung und freuen sich auf die weiteren Entwicklungen. Die wfg Kreis Soest unterstützt die Praxis bei der Fördermittelakquise und dem Netzwerkaufbau.

Das Praxisteam mit Förderlotse
Das Bild zeigt Dr. Alexey Dushin (oben links) und Soner Kulaksiz (oben Mitte) mit dem Praxisteam und dem Förderlotsen Marcel Frischkorn (oben rechts) von der wfg Kreis Soest GmbH. Foto: Katrin Jedra, wfg Kreis Soest GmbH

1. Mai 2022 haben Dr. Alexey Duhsin (52) und Soner Kulaksiz (38) die Neurologiepraxis von Dr. Ulrike Hülskemper und Dr. Erdmann Haacke in Soest übernommen. Die beiden Fachärzte ziehen ein positives Fazit nach einem Monat Niederlassung und freuen sich auf die weiteren Entwicklungen. Die wfg Kreis Soest unterstützt die Praxis bei der Fördermittelakquise und dem Netzwerkaufbau. |

Das Praxisschild mit dem neuen Namen der Praxis fehlt noch, aber das stört die beiden Fachärzte für Neurologie nicht. „Mit dem Namen ‚Neuropraxis am Markt‘ wollen wir unsere Verbundenheit und die Anbindung an den Standort Soest verdeutlichen", erklärt Soner Kulaksiz. Die beiden Ärzte kennen sich aus dem Klinikum Soest. Dr. Alexey Dushin arbeitete dort als leitender Oberarzt und Soner Kulaksiz als Oberarzt. Die Entscheidung für die gemeinsame Niederlassung ist beiden Ärzte nicht leichtgefallen. „Die Zeit am Klinikum Soest war sehr schön, aber nach der langjährigen und abwechslungsreichen klinischen Tätigkeit haben wir eine neue Herausforderung gesucht und uns gemeinsam für die Niederlassung entscheiden“, berichtet Dr. Alexey Dushin.

 

Und dass diese Entscheidung richtig war, zeigt sich bereits in den ersten vier Wochen der Niederlassung. Die Patientinnen und Patienten haben den Wechsel sehr gut aufgenommen. Eine große Stütze dabei ist das erfahrene und sehr gute Praxisteam, betonen die beiden Ärzte, die in den Räumlichkeiten der Marktstraße bleiben wollen.

 

Die nächsten Ziele des Teams sind neben einem neuen Internetauftritt, der Digitalisierung der Verwaltungsprozesse auch die Etablierung der klinischen Standards in den ambulanten Bereich, um die Versorgung der Patienten weiter zu verbessern. Dabei können sie sich auch auf ihre Sprachenvielfalt stützen, denn neben fließend Deutsch sprechen die beiden Ärzte auch Englisch, Türkisch und Russisch. Aktuell sind sie in Gesprächen mit der Wirtschaftsförderung Kreis Soest, um zu prüfen, welche Förderprogramme sie nutzen können.

 

Die Wirtschaftsförderung des Kreises Soest unterstützt Ärzte auf dem Weg in die Niederlassung. Neben dem individuellen Aufzeigen von Niederlassungsoptionen und der Kontaktaufnahme mit Arztpraxen werden angehende Hausärzte auch bei der Fördermittelbeantragung und dem bürokratischen Ablauf der Niederlassung unterstützt.