Woche der Selbsthilfe im Kreis Soest

Halt und Unterstützung in schwierigen Zeiten

Kreis Soest (kso.2022.06.03.330.ds) „Es ist uns wichtig, das Thema Selbsthilfe auf verschiedenen Wegen für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich zu machen“, betont Dana Stinson von der Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Soest zur anstehenden „Woche der Selbsthilfe“. Viele Menschen mit körperlichen oder psychischen Problemen finden unkompliziert und vertraulich Rat und Hilfe in Selbsthilfegruppen im Kreis Soest. Die Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Soest bietet daher verschiedene Formate an, um Selbsthilfe kennenzulernen.

Plakat zum 2. Soester Tag für seelische Gesundheit
Hier steht das Plakat zum 2. Soester Tag für seelische Gesundheit zum Download bereit.

Es ist uns wichtig, das Thema Selbsthilfe auf verschiedenen Wegen für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich zu machen“, betont Dana Stinson von der Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Soest zur anstehenden „Woche der Selbsthilfe“. Viele Menschen mit körperlichen oder psychischen Problemen finden unkompliziert und vertraulich Rat und Hilfe in Selbsthilfegruppen im Kreis Soest. Die Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Soest bietet daher verschiedene Formate an, um Selbsthilfe kennenzulernen. |

Die Woche der Selbsthilfe beginnt am Montag und Dienstag, 13. und 14. Juni 2022, mit der „Hotline der Selbsthilfe“. Zu den Themen Sucht, Adipositas, Morbus Bechterew und Depressionen stehen erfahrene Selbsthilfegruppen-Aktive eine Stunde lang vertraulich für Fragen zur Verfügung. Betroffene, Angehörige und Ratsuchende können sich in dieser Stunde vertrauensvoll an die Expertinnen und Experten wenden. Die Ansprechpartner sind zu den unten genannten Zeiten unter der Hotline-Nummer 02921/303880 zu erreichen: Montag, 13. Juni, 11 bis 12 Uhr: Suchterkrankung – Betroffene und Mit-Betroffene; Montag 13. Juni, 14 bis 15 Uhr: Adipositas; Dienstag, 14. Juni, 11 bis 12 Uhr: Depressionen und Dienstag. 14. Juni, 15 bis 16 Uhr: Morbus Bechterew.

Außerdem stellen sich Selbsthilfe-Gruppen aus dem gesamten Kreis Soest am Mittwoch, 15. Juni 2022, im Foyer des Klinikums Soest vor. Besucherinnen und Besucher können dann mit erfahrenen Gruppenleitern und Gruppenleiterinnen das Gespräch suchen und Fragen stellen. Die Aktion beginnt um 14 und endet um 16.30 Uhr. Vertreten sind Gruppen zu den Themen Psychische Erkrankungen, Ess-Störungen, Trauer, Hörschädigungen, Krebs, Gewalterfahrung, Parkinson und unerfüllter Kinderwunsch. Ergänzt wird das Angebot der ehrenamtlich Tätigen durch Informationsstände der Alzheimer Gesellschaft im Kreis Soest e.V., des Blinden- und Sehbehindertenvereins des Kreises Soest, der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) des Kreises Soest und des Sozialen Dienstes des Klinikums. Die Aktion wird in bewährter Kooperation zwischen der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen und dem Klinikum Soest organisiert.

Der zweite Soester Tag für seelische Gesundheit ist der Höhepunkt der Woche der Selbsthilfe und findet am Samstag, 18. Juni 2022, im Alten Soester Schlachthof statt. Im thematischen Fokus stehen dabei die An- und Zugehörigen psychisch Erkrankter mit ihren vielfältigen Belastungen und Bedarfen. Neben Vorträgen werden Infostände, Präsenz- sowie Online-Workshops geboten.

Die Veranstaltung wird digital als Hybridveranstaltung von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) und Phönix, dem Soester Verein für Seelische Gesundheit, organisiert. Interessierte haben die Möglichkeit, in Präsenz im Soester Bürgerzentrum Alter Schlachthof ab 10 Uhr teilzunehmen, können sich aber auch live online einwählen über die Website www.kreis-soest.de/seelischegesundheit. Alle erarbeiteten Inhalte werden zudem im Anschluss an die Veranstaltung online zugänglich gemacht - und dies im Sinne der Barrierefreiheit auch in russischer und arabischer Sprache.

Während der gesamten Aktionswoche erreichen Ratsuchende und Interessierte die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen unter der Telefonnummer 02921/302162 oder per E-Mail unter KISS@kreis-soest.de. Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Veranstaltungen sind für jeden frei zugänglich.