Gärten im Kreis Soest öffnen wieder

17 Privatgärten laden zum Verweilen und Entdecken ein

Kreis Soest (kso.2022.05.25.321.kI/tw) Gartenfreunde und Pflanzenliebhaber kommen in diesem Jahr endlich wieder auf ihre Kosten. Insgesamt siebzehn Privatgärten zwischen Werl und Lippstadt, Lippetal und Warstein öffnen wieder am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Juni, sowie am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Juni, jeweils in der Zeit von 11 bis 18 Uhr, ihre Pforten für Besucher und laden zum Betrachten, Verweilen und Genießen, also zur ganz individuellen Gartenschau, ein.

Grünes Paradies
17 grüne Paradiese sind am 4. und 5. sowie am 18. und 19. Juni 2022 für alle Gartenfreunde und Pflanzenliebhaber im Kreis Soest geöffnet. Foto: Katrin Sliwa/ wfg Kreis Soest GmbH

tenfreunde und Pflanzenliebhaber kommen in diesem Jahr endlich wieder auf ihre Kosten. Insgesamt siebzehn Privatgärten zwischen Werl und Lippstadt, Lippetal und Warstein öffnen wieder am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Juni, sowie am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Juni, jeweils in der Zeit von 11 bis 18 Uhr, ihre Pforten für Besucher und laden zum Betrachten, Verweilen und Genießen, also zur ganz individuellen Gartenschau, ein. |

Die Themen der zu besichtigen Gärten sind so vielschichtig wie die Natur: Da gibt es einen kleinen Hausgarten, in dem eine wunderbare Gartenwelt geschaffen wurde oder einen Feldgarten, wo auf 3.000 Quadratmeter eine außergewöhnliche Gartenlandschaft anzuschauen ist. Im „Entdeckergarten“ eröffnet sich eine parkähnliche Anlage und im „Stadtgarten“ wurde eine Gartenoase inmitten der Innenstadt geschaffen. Im „Kreativgarten“ haben die Gartenbesitzer ihre eigenen gestalteten Skulpturen integriert und im „Gartenglück“ kann man einen Blick auf wunderschöne Hortensien von versteckten Sitzecken aus genießen. Im „Talblick“ ist auf Hanglage in vielen Jahren ein besonderer Garten gewachsen. Der Garten „Insektenglück“ sorgt nicht nur für das Glück der Gärtner, sondern auch für das der Insektenwelt. Im „Garten und Mehr“ wurde eine Garteneisenbahn im 600 Quadratmeter großen Garten auf die Schienen gestellt und verzückt sowohl Garten- als auch Eisenbahnliebhaber. 

Folgende Anlagen sind am 4. und 5. Juni, 11 bis 18 Uhr, für Gartenfreunde und interessierte Besucher geöffnet: Der Lustgarten, Baukeweg 4, Welver-Schwefe; Kliever Kreativ-Garten, Auf dem Knapp 18, Anröchte-Klieve; Stadtgarten Schweizer (nur am 5. Juni), In den kalten Höfen16, Soest; Anne’s Gartentraum (nur am 5. Juni), In der Lander 30, Bad Sassendorf; Garten Insektenglück, Ostenfeldmark 11, Werl-Mawicke; Hanggarten mit zwei Teichen, Rofuhr 52, Warstein-Sichtigvor; Garten Talblick, Brunnenweg 11, Rüthen-Kneblinghausen; Garten Peck (nur 5. Juni), Bergstraßer Weg 1, Soest-Ostönnen, Natur-Bambus-Erlebnisgarten, Woldemei Nr. 2, Erwitte-Schallern.

Am 18. Und 19. Juni, 11 bis 18 Uhr, sind mit dabei: Kliever Kreativ-Garten, Auf dem Knapp 18, Anröchte-Klieve; Piccolo Cottage (nur 19. Juni), Akener Straße 41, Erwitte; Familiengarten Rustige, Rüthener Str. 19, Erwitte-Eikeloh; Anne’s Gartentraum (nur 19. Juni), In der Lander 30, Bad Sassendorf; Entdeckergarten Textor, Bussardweg 2, Ense; Stadtgarten Müller, Bielitzer Straße 20, Lippstadt; Hanggarten mit zwei Teichen, Rofuhr 52, Warstein-Sichtigvor; Hobbygarten, Steinweg 15, Bad Sassendorf-Elfsen; Garten und Mehr, Sellerweg 13, Warstein-Belecke; Japanischer Koiteich mit Bachlauf, Boven Hoten 5 a, Bad Sassendorf-Weslarn; Ein bisschen Rost muss sein, Lohagener Weg 6, Erwitte-Schmerlecke; Natur-Bambus-Erlebnisgarten, Woldemei Nr. 2, Erwitte-Schallern.

Weitere Informationen, Termine und Öffnungszeiten sind unter www.gaerten-kreis-soest.de im Internet abrufbar. „Im September ist eine erneute Öffnung geplant“, weist Kathrin Ikenmeyer von der Abteilung Tourismus des Dezernats Regionalentwicklung des Kreises Soest bereits jetzt auf eine Wiederholung dieses Gartengenusses hin.