Veranstaltung zum Aktionsplan Inklusion

„Place de Balloni“: 20 Jahre inklusionsorientierte Arbeit im Circuszentrum

Kreis Soest (kso.2022.05.19.294.bika) Alle Menschen, insbesondere Menschen mit Behinderungen, sollen am öffentlichen Leben teilhaben und ihr privates Leben selbstgestaltet organisieren können. Niemand soll ausgeschlossen werden. Das ist das Ziel des 2019 aufgestellten „Aktionsplans Inklusion“ im Kreis Soest. Veranstaltungen, die im Rahmen des Aktionsplans stattfinden, können pandemiebedingt aber erst jetzt so richtig durchstarten. Ein weiterer Termin findet am kommenden Wochenende im und am Circuszentrum Balloni in Soest statt.

Circuszentrum Balloni 2
20 Jahre inklusionsorientierte Arbeit im Circuszentrum Balloni: Dieses Jubiläum wird am Wochenende mit einem großen Fest gefeiert. Die Veranstaltung gehört zum "Aktionsplan Inklusion" im Kreis Soest. Foto: Circuszentrum Balloni

Der Soester Kinder- und Jugendcircus hat guten Grund zum Feiern: Im Frühjahr 2002 gründeten Elke Schmücker und David Selle mit vielen zirkusbegeisterten Helferinnen und Helfern den gemeinnützigen Verein. Seit 20 Jahren gibt es nun das Circuszentrum Balloni e.V. – und damit auch eine inklusionsorientierte, zirkuspädagogische Arbeit, die alle Generationen begeistert. Mit einem Tag der offenen Tür und einem bunten Circusfest unter dem Motto „Place de Balloni“ wird dieser runde Geburtstag gefeiert.

„Auch wir gratulieren von Herzen zum Jubiläum“, erklärt Kreis-Gesundheitsdezernentin Ricarda Oberreuter. „Im Circuszentrum Balloni wird seit so vielen Jahren wichtige Arbeit geleistet. Hier ist es selbstverständlich, dass alle Menschen, insbesondere auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung, mitmachen können. Deshalb freuen wir uns sehr darüber, dass das Jubiläumsfest ein Teil der Veranstaltungen zu unserem Aktionsplan Inklusion ist.“

Zum Circusfest am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Mai, sind alle Interessierten eingeladen. Es findet am Samstag von 15 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 15 Uhr auf dem Gelände des Circuszentrums am Doyenweg 15 in Soest statt. Das Publikum darf sich auf Akrobatik, Jonglage, Clownerie, Trapezartistik, Walking Acts u.v.m. freuen. Beim Mitmachzirkus können die Besucherinnen und Besucher selbst aktiv werden und z.B. das ein oder andere Jongliergerät in die Luft werfen.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei – der Kinder- und Jugendcircus bittet aber um Spenden, damit die inklusionsorientierte, zirkuspädagogische Arbeit auch die nächsten 20 Jahre weiterwachsen kann.

„Wir freuen uns sehr über viele tolle inklusive Aktionen wie das Circusfest“, unterstreicht Daniela Heimann aus dem Büro des Behindertenbeauftragten im Kreishaus. „Wer uns für den Aktionsplan Inklusion weitere Angebote melden möchte, ist herzlich eingeladen.“ Mit dem „Aktionsplan Inklusion“ möchten Verbände der Selbsthilfe, der Behindertenbeauftragte des Kreises Soest, die Kreisverwaltung sowie alle Städte Gemeinden im Kreis und die kommunale Politik die Grundlagen schaffen für ein gemeinsames, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen. Weitere Informationen unter www.kreis-soest.de/aktionsplan

Circuszentrum Balloni 1
20 Jahre inklusionsorientierte Arbeit im Circuszentrum Balloni: Dieses Jubiläum wird am Wochenende mit einem großen Fest gefeiert. Die Veranstaltung gehört zum "Aktionsplan Inklusion" im Kreis Soest. Foto: Circuszentrum Balloni