149 Einsätze durch Sturm „Xandra“

Rund 250 Feuerwehrkräfte im Einsatz – Umgestürzte Bäume und teilweise abgedeckte Dächer

Kreis Soest (kso.2021.02.17.098.-rn) Der Sturm „Xandra“ ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auch über den Keis Soest hinweg gezogen. Rund 250 Einsatzkräfte der Feuerwehren waren bei 149 Einsätzen (Stand 10.08 Uhr) in allen Städten und Gemeinden gefordert, Fahrbahnen von umgestürzten Bäumen und verwehten Gegenständen zu befreien oder teilweise abgedeckte Dächer zu sichern.

Sturm „Xandra“ ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auch über den Keis Soest hinweg gezogen. Rund 250 Einsatzkräfte der Feuerwehren waren bei 149 Einsätzen (Stand 10.08 Uhr) in allen Städten und Gemeinden gefordert, Fahrbahnen von umgestürzten Bäumen und verwehten Gegenständen zu befreien oder teilweise abgedeckte Dächer zu sichern. |

Kreisbrandmeister Thomas Wienecke zieht eine erste Bilanz: „Es gab keine Schwerpunkte und keine Bündelung. Die Ereignisse verteilten sich in der Fläche und auf die ganze Nacht, so dass die Feuerwehren vor Ort die Einsätze gut abarbeiten konnten.“ Angesichts dieser relativ glimpflichen Schadenbilanz ergab sich auch keine Notwendigkeit, den vorgewarnten Einsatzstab in den bereits vorbereiteten Räumen des Kreis-Rettungszentrums in Soest zusammentreten zu lassen. Auch ein etwas spektakulärerer Einsatz, auf den der Kreisbrandmeister verweist, blieb ohne große Folgen. Auf der Bahnstrecke im Erwitter Ortsteil Böckum-Norddorf musste ein Regionalexpress anhalten, weil ein Ast die Windschutzscheibe zerstört hatte. Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst betreuten die Fahrgäste, verletzt wurde aber niemand. Im Übrigen kamen kreisweit alle eingesetzten Einsatzkräfte heil nach Hause.  

Folgende Bundes- und Landstraßen im Kreis Soest sind nach Sturmauswirkungen derzeit noch gesperrt: L 735 „Lattenberg" zwischen Warstein-Hirschberg und Arnsberg-Oeventrop (Abschnitt 9); L 856 „Hirschberger Weg" zwischen Meschede und Warstein-Hirschberg (Abschnitt 1). Sperrungen der B 63 zwischen Wickede und Wickede-Wimbern, der B 229 zwischen Arnsberg-Breitenbruch und Möhnesee-Delecke sowie der L 776 „Rennstrecke“ zwischen Bestwig-Nuttlar und Rüthen-Kallenhardt sind mittlerweile wieder aufgehoben worden.

Außerdem ist die Kreisstraße 42 zwischen Hellinghausen und Lippstadt gesperrt. Wieder aufgehoben ist die Sperrung der K 64 von Uelde nach Mellrich. Der Baubetriebshof des Kreises ist derzeit noch unterwegs, alle Strecken in seinem Zuständigkeitsbereich auf Schäden zu kontrollieren.