Verschärfte Kontaktbeschränkungen im Kreis Soest

Ab Dienstag, 14. Dezember – Weil Inzidenz drei Tage hintereinander über 350 liegt

Kreis Soest (kso.2021.12.14.732.-rn) In Kreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen über 350 an drei aufeinanderfolgenden Tagen gelten strengere Kontaktregeln. So sieht es die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW vor. Da der 7-Tage-Inzidenzwert im Kreis Soest seit Freitag, 10. Dezember, über dem Schwellenwert liegt, hat das Land die verschärften Kontaktbeschränkungen angeordnet. Im Kreis Soest treten diese ab Dienstag, 14. Dezember, in Kraft.

Neben den bereits bestehenden Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Personen gilt nun: Bei privaten Feiern und Zusammenkünften von Geimpften und Genesenen besteht eine Teilnehmergrenze von 50 Personen in Innenräumen und 200 Personen im Außenbereich. Unterschreitet der Kreis die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen, gelten am Tag nach der Bekanntmachung durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales die vorher gültigen Corona-Regeln des Landes NRW.