Ricarda Oberreuter neue Dezernentin

Ab dem neuen Jahr verantwortlich für Gesundheit, Verbraucherschutz und Gefahrenabwehr

Kreis Soest (kso.2021.12.10.727.-rn) Im Zusammenhang mit der Neuorganisation der Kreisverwaltung als Folge der Neubesetzung der Kreisdirektorenstelle ist Kreisverwaltungsdirektorin Ricarda Oberreuter (53, verheiratet) ab 1. Januar die Leitung des Dezernates 04 „Gesundheit, Verbraucherschutz und Gefahrenabwehr“ (inklusive Veterinärdienst und Rettungsdienst) übertragen worden. Die Soesterin hat das Dezernat in Bezug auf die Abteilung Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz bereits seit dem 1. Juli 2021 kommissarisch geleitet.

Gute Wünsche
Landrätin Eva Irrgang wünschte der neuen Dezernentin Ricarda Oberreuter für ihre künftige Funktion viel Erfolg und gratulierte mit einem Blumenstrauß. Foto: Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest

Ricarda Oberreuter begann ihre Ausbildung beim Kreis Soest im Jahr 1988. Nach dem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirtin (FH) war sie in den Bereichen Personal, Ordnungsangelegenheiten/Bevölkerungsschutz tätig. Zwischenzeitlich erwarb sie 1996 den Abschluss als Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin (VWA). Tätigkeiten im Bereich Controlling und der zentralen Steuerungsunterstützung folgten. Ab 2009 wurde ihr die Leitung der Abteilung Büro der Landrätin übertragen und von 2011 bis 2018 leitete sie die Abteilung Personal. Seit 2019 war sie zentral verantwortlich für das strategische Prozessmanagement der Gesamtverwaltung. Ab Ende 2020 baute Sie das Impfzentrum verantwortlich mit auf.

Außer dem Dezernat 01, das unter der Leitung der Landrätin steht, wird ab dem 1. Januar auch die Struktur der übrigen Dezernate angepasst. Die Leitung des Dezernats 02 „Personal, Finanzen und Recht“ (einschließlich der Bereiche Rechnungsprüfung und Zentrale Vergabestelle) liegt in den Händen von Kreisdirektor Volker Topp. Das Dezernat 03 „Ordnung, Bau, Immobilien, Kfz und Straßen“ leitet Ralf Hellermann. Für das Dezernat 05 „Jugend, Bildung und Soziales“ zeichnet Maria Schulte-Kellinghaus verantwortlich. Im Dezernat 06 „Regionalentwicklung“ (einschließlich der Abteilung Umwelt) steht Dr. Jürgen Wutschka an der Spitze.