Klangwald verstummt vorübergehend

Wegen Forstarbeiten müssen Installationen teilweise abmontiert werden

Kreis Soest (kso.2021.11.08.649.jk/-rn) Klangwald lautet der verheißungsvolle Name eines 3,5 Kilometer langen Rundwanderweges im Naturpark Arnsberger Wald, der an zehn Stationen verschiedene Klangkunstobjekte aufweist. Er ist vom Parkplatz am Restaurant Torhaus an der B 229 in Möhnesee-Delecke in beiden Richtungen begehbar und mit einem „K“ gekennzeichnet. Der Naturpark weist darauf hin, dass aufgrund von Forstarbeiten einzelne Klanginstallationen vorübergehend abmontiert werden müssen.

Wiederanbringung geplant
Der Naturpark Arnsberger Wald weist darauf hin, dass aufgrund von Forstarbeiten einzelne Klanginstallationen am Rundwanderweg Klangwald vorübergehend abmontiert werden müssen. Gleichzeitig kündigt die Geschäftsstelle an, dass die Installationen wieder angebracht werden, sobald die Forstarbeiten abgeschlossen sind. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest

Gleichzeitig kündigt die Geschäftsstelle an, dass die Installationen wieder angebracht werden, sobald die Forstarbeiten abgeschlossen sind. Der Klangwand ist ein so genannter Erlebnispunkt im Verlauf der Sauerland-Waldroute, der seit 2008 besteht.