Keine Feier zum Tag der Deutschen Einheit

Festveranstaltung auf das nächste Jahr verschoben

Kreis Soest (kso.2021.08.18.447.fg) Seit 14 Jahren lädt der Kreis Soest mit dem Internationalen Garnisonsclub Soest (IGCS) alljährlich zu einer Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit ins Kreishaus ein. Aber auch in diesem Jahr und damit zum zweiten Mal wird es am 3. Oktober aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit zusammenhängenden Einschränkungen keine Veranstaltung geben. Das teilt die Kreisverwaltung mit.

Rund 150 Teilnehmende wurden bei den Gedenkfeiern der vergangenen Jahre im Kreishaus-Foyer jeweils gezählt. Namhafte Rednerinnen und Redner, Zeitzeugen und Schülergruppen prägten das Programm der Veranstaltungen. Aus verschiedenen Perspektiven wurden die historische Wende und die damit verbundenen menschlichen Schicksale beleuchtet. „Ich bedauere sehr, dass wir die Veranstaltung erneut absagen müssen. Denn ich halte es für sehr wichtig, an das große zeitgeschichtliche Ereignis der Wiedervereinigung und vor allem an den Mut und den Veränderungswillen der Menschen in diesem Zusammenhang zu erinnern. In beispielloser Weise erlebten wir eine friedliche Revolution, die nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt bis heute veränderte“, betont Landrätin Eva Irrgang.