Klimaschutz im Kreis Soest

Diese Website bietet umfassende Informationen über lokale und regionale Klimaschutzaktivitäten im Kreis Soest. Die Themen reichen von der Reduktion von CO2-Emissionen, Gebäudesanierung und Neubau über Erneuerbare Energien und Energieeffizienz bis hin zu den Aktivitäten lokaler Unternehmen, Institute und privater Initiativen.
Anhand von 20 für den Kreis typischen Wohngebäuden werden Modernisierungs-
beispiele mit Kosten, möglichen Einsparungen und Amortisationszeiten aufgezeigt.
Standorte erneuerbarer Energieträger, Ladesäulen für Elektroautos, vorbildhafte Projekte im Klimaschutz und viele Infos mehr.

Netzwerk "Sanieren mit Zukunft"

Das Logo von
Das Netzwerk berät über Chancen und Nutzen von Sanierungsmaßnahmen. Die neue Website ist voraussichtlich Herbst online.
Die Umwelt entlasten, Kosten senken, das Image fördern: Dies sind die Ziele von ÖKOPROFIT®.
Welche Häuser im Kreis eignen sich für eine Photovoltaikanlage oder für eine solarthermische Anlage? Das Solarpotenzialkataster hilft weiter.
Veranstaltungen, Messen und Aktionen rund um die Themen "Energieeffizienz" und "Erneuerbare Energien" im Kreis Soest.
Das kostenlose Magazin aus dem Kreis Soest zu Energie, Kosten und Umwelt mit rund 27.000 Downloads pro Monat.
Kostenfreie Energieberatung der Stadt Lippstadt für alle Bürgerinnen und Bürger.
Der öffentliche Stammtisch des Vereins "Umschalten in der Energieversorgung Soest" findet einmal im Monat statt.
Klimaschutz und Energiesparen mit Spaß - Kindermagazin aus dem Kreis Soest mit Artikeln, Experimenten und Bastelanleitungen.
Erste Prognosen

2030 fahren 25.000 E-Autos im Kreis

Der Kreis Soest erstellt über die Hochschule Hamm-Lippstadt in Zusammenarbeit mit den 14 kreisangehörigen Städten und Gemeinden ein kreisweites Elektromobilitätskonzept, damit die Ladeinfrastruktur im Kreisgebiet bis zum Jahr 2030 bedarfsgerecht ausgebaut werden kann. Ein erster Zwischenbericht zeigt die Perspektiven auf. Er geht bis 2030 kreisweit von einer Zunahme auf über 25.000 elektrisch betriebene Kraftfahrzeuge aus.
Dienstfahrt mit Stromer

Gute Erfahrungen mit Elektroauto-Fuhrpark

Elektroautos gelten als Fortbewegungsmittel der Zukunft. Beim Kreis Soest sind seit März 2017 sechs Renault Zoe im Einsatz. Damit hat die Kreisverwaltung schon 20 Prozent ihres Fuhrparks klima- und umweltfreundlich bestückt. "Die Autos werden gerne für Dienstfahrten innerhalb und außerhalb des Kreises gebucht. Viele Kolleginnen und Kollegen haben sich in Handhabung und Batterieladung schulen lassen", berichtet Jürgen Bornemann, als Abteilungsleiter Immobilien Chef des Fuhrparks.
Erfahrungsaustausch

E-Auto in der Garage kein Problem

Einmal jährlich trifft sich die Bauaufsicht des Kreises Soest mit Architekten und Bauingenieuren. Dieser um Wissenswertes zu jeweils aktuellen Themen angereicherte Erfahrungsaustausch hat sich zu einer kleinen Erfolgsgeschichte entwickelt. So organisierte Abteilungsleiter Michael Joswig diese Informationsveranstaltung bereits zum 24. Mal. 30 Gäste folgten am Dienstag, 6. März 2018, seiner Einladung in den Sitzungssaal des Kreishauses.
Verleihung

Kreis Soest für Energie- und Klimapolitik ausgezeichnet

Der Kreis Soest ist beim 1. Bochumer Klimaforum am Dienstag, 23. Januar 2018, vor mehr als 250 Gästen, darunter Vertreter der Kreistagsfraktionen, für seine energie- und klimapolitischen Aktivitäten mit dem European Energy Award (EEA) ausgezeichnet worden. Der EEA ist ein europaweit anerkanntes Zertifikat für die kommunalen Aktivitäten rund um Klimaschutz und Energieeffizienz.
Konzept vorgestellt

Kreis Soest macht (elektro-)mobil

Der Kreis Soest erstellt mit Unterstützung der Hochschule Hamm-Lippstadt ein kreisweites Elektromobilitätskonzept, das den Schwerpunkt auf den Ausbau der Elektro-Ladeinfrastruktur unter Integration von erneuerbaren Energien legt. Mit einer Infoveranstaltung bei AEG Power Solutions in Warstein-Belecke für Kommunen, Stromnetzbetreiber und Verbände fiel am Mittwoch, 18. Oktober 2017, der offizielle Startschuss für das Projekt.
Logo ÖKOPROFIT-Netzwerk  Kreis Soest

Einstieg ins Umweltmanagement

Das Interesse Energiekosten zu senken und die Öko-Effizienz im Betrieb zu steigern ist groß. Bereits sechs Unternehmen haben sich verbindlich zur Teilnahme am zweiten Ökoprofit-Netzwerk im Kreis Soest, das die Kreisverwaltung zusammen mit der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest initiiert hat, angemeldet. Weitere Unternehmen, die in das Umweltmanagement einsteigen und Ressourcen einsparen möchten, können sich noch bis Ende September beim Klimaschutzmanager des Kreises melden.
Klimaschutzmanager stellt Broschüre für Altbausanierungen vor

Lust auf energetische Altbausanierung

Um Hauseigentümern bei der Altbausanierung zu helfen, hat der Kreis Soest zusammen mit der energielenker Beratungs GmbH aus Greven eine Wohngebäudetypologie erstellt. Anhand von 20 für den Kreis Soest typischen Wohngebäuden werden Modernisierungsbeispiele mit Kosten, möglichen Einsparungen, Amortisationszeiten und vielen praktischen Tipps aufgezeigt. Die Broschüre ist auf www.klimaschutz-kreis-soest.de veröffentlicht und soll Lust auf ein eigenes energetisches Modernisierungsprojekt machen.
11. Treffen des klimanetzwerk.südwestfalen

Interkommunale Kooperation als Thema beim 11. Netzwerktreffen des klimanetzwerk.südwestfalen im KonWerl Zentrum

Beim 11. Netzwerktreffen des klimanetzwerk.südwestfalen am 1. Juni 2017 zum Thema "Kirchturmdenken überwinden! - Interkommunale Kooperation für das Klima" bekamen südwestfälische Kommunen durch gute Praxisbeispiele Anregungen für eigene Kooperationsprojekte. Anwendungsgebiete reichen von Klimaschutzmanagement über die gemeinsame Nutzung von Infrastruktur bis hin zur Gebäudewirtschaft. Abschließend wurde das Holzhackschnitzel-BHKW der STEAG New Energies GmbH am Standort Werl besichtigt.

Berater-Netzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest"

Das Berater-Netzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest" ist Bestandteil der Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes des Kreises Soest. Ziel ist, Sanierungsinteressierte im Kreis Soest in den Bereichen energetische Sanierung und generationengerechte Gebäudeplanung durch die Netzwerkpartner neutral und zukunftsorientiert zu beraten, aber auch die Sanierungen kompetent durchzuführen. Jedem Interessierten soll es erleichtert werden, qualifizierte Berater und Unternehmen zu finden.
Darstellung eines BHKW

Kreis Soest will Energiekosten weiter senken

Der Kreis Soest ist der erste Landkreis in Südwestfalen, der an dem Energiemanagementsystem European Energy Award (eea) teilnimmt. Das Land NRW fördert den Einstieg mit 34.400 Euro. Bisherige Erfahrungen zeigen: Damit wird ein Prozess angestoßen, der am Ende für deutlich mehr Energieeffizienz und eine erhebliche Kosteneinsparung sorgt.
Elektrofahrzeug der Stadtwerke Soest. Foto: Stadtwerke Soest

Dorf ist Energie(klug)

Dörfer erarbeiten gemeinsam mit Kompetenzteams, bestehend aus Fachleuten und Experten des jeweiligen Themengebietes, Ansätze zur Nutzung regenerativer Energien, Energieeinsparung und Effizienzsteigerung und entwickeln so nachhaltige, auf andere Dörfer übertragbare Projekte. Durch regionale Wertschöpfung und Teilnahme möglichst vieler Mitwirkender bieten sich so wirtschaftliche Chancen für die ländlichen Räume.
Logo der Nationalen Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff

Klimaschutz von A-Z