KEEN - Kommunales Energieeffizienz-Netzwerk in Westfalen

Das Öko-Zentrum NRW hat zusammen mit der Kommunal Agentur NRW und dem Kreis Soest ein gefördertes Energieeffizienz-Netzwerk von Kommunen in Westfalen initiiert. Darin werden die teilnehmenden Kommunen durch intensive Betreuung und Energieberatung über einen Zeitraum von drei Jahren bis 2020 bei der Verbesserung ihrer Energieeffizienz unterstützt.

Logo des KEEN Westfalen

Um die anspruchsvollen energiepolitischen Ziele zu erreichen, fördert der Bund die Einrichtung von Energie- und/oder Ressourceneffizienz-Netzwerken sowie die professionell betreute, mehrjährige Netzwerkzusammenarbeit von Kommunen. Das Öko-Zentrum NRW hat zusammen mit der Kommunal Agentur NRW und dem Kreis Soest ein solches gefördertes Energieeffizienz-Netzwerk von Kommunen in Westfalen initiiert. Darin werden die teilnehmenden Kommunen durch intensive Betreuung und Energieberatung über einen Zeitraum von drei Jahren bis 2020 bei der Verbesserung ihrer Energieeffizienz unterstützt. Folgende Kommunen und Kreise nehmen am Netzwerk in Westfalen teil:

  • Stadt Ahlen
  • Stadt Beckum
  • Gemeinde Ense
  • Gemeinde Möhnesee
  • Stadt Oelde
  • Stadt Schwerte
  • Kreis Soest
  • Stadt Soest
  • Stadt Warendorf
Bild der Teilnehmer an der Auftaktveranstaltung.
Auftakttreffen in Hamm: Staatssekretär Christoph Dammermann (5.v.l.) gab zusammen mit den Netzwerkbetreuern Manfred Rauschen (Öko-Zentrum NRW, 4.v.l.) und Johannes Auge (B.A.U.M. Consult GmbH, 2.v.r.) sowie den Vertretern der beteiligten Kommunen den symbolischen Startschuss für das Netzwerkprojekt KEEN Westfalen (Foto: Peter Wolf)

Die Auftaktveranstaltung und das erste Netzwerktreffen fanden am 30. Januar 2018 in Hamm statt. Die B.A.U.M. Consult GmbH Hamm ist als Netzwerkmanager für die Organisation der Netzwerkarbeit verantwortlich. Das Öko-Zentrum NRW übernimmt die fachliche Energieberatung der teilnehmenden Kommunen. Die Förderung der Netzwerkarbeit und der Beratung beträgt im ersten Jahre 70 Prozent und in den beiden Folgejahren 50 Prozent der förderfähigen Kosten.

Ihre Ansprechpersonen

Frank Hockelmann 02921 30-2642 frank.hockelmann@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Klimaschutz von A-Z