Klimaschutzbilanz

Was wurde aber in den zehn Jahren von 2010 bis 2019 beim Kreis Soest für den Klimaschutz unternommen und was wurde erreicht? Aufschluss darüber gibt unser Tätigkeitsbericht "10 Jahre Klimaschutzmanagement beim Kreis Soest - eine Übersicht". 

  • Von 2010 bis 2019 hat der Kreis Soest direkt und indirekt rund 36,8 Mio. Euro in Maßnahmen mit Nutzen für den Klimaschutz investiert.
  • Darunter werden auch Maßnahmen gefasst, die zunächst einem anderen Primärzweck als dem Klimaschutz dienen, aber dennoch erheblich zur CO2-Reduktion beitragen
  • Durch das bisherige Engagement von Kreistag, Kreisverwaltung und Tochterunternehmen werden alljährlich rund 18.500 Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht in etwa den durchschnittlichen jährlichen CO2-Emissionen von 1.900 Bürgerinnen und Bürgern.
  • Aufgelistet sind Aktivitäten der Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur Beratung bzw. Motivation privater Haushalte und der Wirtschaft für eigene Klimaschutzinvestitionen sowie Projekte im Bereich der kreiseigenen Liegenschaften, der Mobilität und bei der Klimabildung, wie zum Beispiel der Bau von Photovoltaikanlagen durch die ESG, das durch den Kreis Soest zusammen mit der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe getragene Berater-Netzwerk "Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest" mit Initialberatungssprechstunden in Rathäusern, Thermografie- und Vortragsaktionen oder das zusammen mit der Wirtschaft kreisweit durchgeführte Ressourceneffizienzprojekt "Ökoprofit".
  • Auch Maßnahmen zur interkommunalen Klimawandelfolgenanpassung gehörten zur Themenpalette.

Viel erreicht, aber noch nicht genug

Dr. Jürgen Wutschka, Dezernent für Regionalentwicklung: "Es ist viel erreicht, aber noch nicht genug. Zwar zeigt die Bilanz der Jahre 2007 bis 2018, dass im gesamten Kreisgebiet rund 10 Prozent der CO2-Emissionen eingespart werden konnten. Das kann aber nur ein Anfang sein. Der interkommunale Weg zur Klimaneutralität bedarf noch weit größerer gemeinschaftlicher Anstrengungen. Es gilt, zukünftig den Klimaschutz als gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe noch mehr als bisher in den Fokus zu rücken."

Ihre Ansprechpersonen

Frank Hockelmann 02921 30-2642 frank.hockelmann@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff

Klimaschutz von A-Z