KOMM-AN NRW

Das Programm des Landes Nordrhein-Westfalen "KOMM-AN NRW" fördert die Integration von Geflüchteten und Neuzugewanderten in den Kommunen und unterstützt das bürgerschaftliche Engagement in der Flüchtlingshilfe.

Gefördert werden unter anderem:

  • die Errichtung, Renovierung und Einrichtung (zum Beispiel PC und Möbel) und der Betrieb (Miete und Nebenkosten) von Ankommens-Treffpunkten
  • die Begleitung von Geflüchteten und Neuzugewanderten mit einer Aufwandsentschädigung und regelmäßige Angebote des Zusammenkommens und der Orientierung mit ehrenamtlicher Beteiligung (zum Beispiel Lese- und Sprachgruppen, Freizeit- und Sportgruppen)
  • das Beschaffen oder Erstellen von Materialien (etwa zur Orientierung im Stadtteil, in der Gesamtstadt oder auch zu Integrationsangeboten) als  Print- oder Internetangebot oder die Übersetzung von Informationsmaterialien
  • die Qualifizierung und der Austausch von Ehrenamtlichen

Detaillierte und fortlaufend aktualisierte Informationen zu den Förderbestimmungen finden Sie hier auf der Seite des Kompetenzzentrums für Integration der Bezirksregierung Arnsberg in den Förderrichtlinien und den FAQ.

Kontakt