Amtliche Basiskarte (ABK) löst Deutsche Grundkarte (DGK5) endgültig ab

Jahrzehnte lang war die Deutsche Grundkarte (DGK 5) auf den Schreibtischen der Fachplaner innerhalb und außerhalb der Verwaltung nicht wegzudenken. Als beliebte Kartengrundlage im Maßstab 1:5.000 war sie für verschiedenste Planungen unersetzlich. Durch Digitalisierung und technische Weiterentwicklung hat sich dieses Kartenwerk nun zur volldigitalen und für jedermann verfügbaren Amtlichen Basiskarte (ABK) weiterentwickelt. Die ABK ist eine topographische Karte, die als Bindeglied zwischen der großmaßstäbigen Liegenschaftskarte und den topographischen Landeskarten gilt.

Die ABK wird aus den Daten des Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystems (ALKIS) abgeleitet und um wesentliche topografische Daten ergänzt. Inhalte der Karte sind unter anderem Eigentumsgrenzen, Gebäude, Straßen und Wege, Gewässer, Nutzungsarten, Bauwerke, Topografie, Geländeformen und Beschriftungen. Die ABK wird unmittelbar aus den tagesaktuellen Daten des ALKIS ausgegeben und ist somit deutlich aktueller als ihre Vorgängerin DGK 5, generell unterliegt die ABK einem Aktualisierungszyklus von 3 Jahren. Ausgaben in Farbe oder schwarz-weiß, mit und ohne Höhenlinien sind möglich.

Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf YoutubeDer Kreis Soest auf Instagram

Schnellzugriff